Wiener-Börse-Chef: "Aus Spekulanten werden Investoren"

28. März 2021 | Bettina Pfluger | Der Standard

Der Hype rund um GameStop Aktien und der Zustrom von Anlegerinnen und Anlegern im Zuge der Coronavirus-Pandemie: Darum dreht sich das Interview von Der Standard mit dem CEO der Wiener Börse Christoph Boschan. Er erinnerte abermals an die Grundsätze beim Investieren, wie etwa Langfristigkeit und breit angelegte Portfolios.

Jetzt Artikel lesen

Das sagt der Wiener-Börse-CEO zum Anleger-Hype, zu Startup-IPOs und zur Bitcoin-Kontroverse

19. März 2021 | Dominik Meisinger | der brutkasten

Christoph Boschan äußert sich im Brutkasten-Finance-Talk zu aktuellen Kapitalmarkt-Themen. So zählt beim starken Zuwachs vom Interesse von Privatanlegern am Kapitalmarkt auch der nächste Schritt, nämlich der Übergang von der Spekulation zur Investition. Ebenso werden im Interview Trends, wie etwa Scale-Ups in Österreich oder Krypto-Währungen, tiefergehend besprochen. 

Artikel lesen
Video-Interview ansehen

Wiener-Börse-Chef trotz Coronakrise optimistisch für 2021

21. Jänner 2021 | Barbara Lengauer | Austria Presseagentur

Im APA Interview blickt Börsen-CEO Christoph Boschan optimistisch in das Börsenjahr 2021, in dem die Wiener Börse ihr 250-jähriges Bestehen feiert. Dank guter Vorbereitungen gemeinsam mit den Handelsteilnehmern sorge der BREXIT weder für Komplikationen noch für Umsatzrückgänge. In Bezug auf Kryptowährungen warnt Boschan, Anlegern müsse die spekulative Dimension bewusst sein. Der Börsenhandel steht im Gegenzug für Transparenz und Investition in Sachwerte.

Interview lesen