Kurier und Die Presse Logos

Renditestarkes Anlegen braucht Finanzbildung und Steueranreize

24. Oktober 2018 | Die Presse & Kurier

Beim Pressgespräch am 23. Oktober stellte Wiener Börse Vorstand Boschan die Ergebnisse einer von der Wiener Börse in Auftrag gegebenen Studie vor. In dieser wurde die Attraktivität verschiedener Spar- und Veranlagungsformen aus dem Blickwinkel der österreichischen Bevölkerung ausgelotet. Im Pressegespräch wurde unter anderem thematisiert, was die Börse braucht, um wirklich Wohlstand zu verteilen. Boschan plädierte abermals für mehr Finanzbildung und sprach sich für steuerliche Vorteile bei Aktien aus. 

Jetzt Artikel im Kurier nachlesen
Jetzt Artikel in der Presse nachlesen

Österreich Tageszeitung Logo

„Investieren ist ein Marathon, kein Sprint“

15. Oktober 2018 | Österreich

Börsenchef Christoph Boschan spricht im Interview mit der Tageszeitung Österreich über die große Wirkung kleiner Beträge. Wie es gelingen kann, in der Pension einen soliden Kapitalpolster sein Eigen nennen zu können, erfahren Sie im Interview.

Jetzt nachlesen

Logo Vorarlberger Nachrichten

„Kein Hort schnellen Reichtums“

10. September 2018 | Vorarlberger Nachrichten

Im Interview mit den Vorarlberger Nachrichten betonte Börsenvorstand Boschan, die wichtige Rolle der Börse als Wachstumstreiber und Jobmotor. Bereits jeder elfte Job ist in Österreich mit einem börsennotierten Unternehmen verbunden. Insgesamt wirkt sich ein entwickelter Kapitalmarkt auch volkswirtschaftlich durch höheres Wachstum positiv aus. Nach den Plänen der Regierung, sollen nun auch KMUs wieder Kapital an der Börse aufnehmen können.

Jetzt nachlesen

Logo Tiroler Tageszeitung

„Marathon, kein Sprint bei Aktien"

5. September 2018 | Tiroler Tageszeitung

CEO Christoph Boschan spricht im Rahmen einer Tour durch Tirol und im Gespräch mit der Tiroler Tageszeitung über die Vorteile einer Börsennotiz. Börsennotierte Unternehmen sind in der Regel erfolgreicher als andere. Auch Privatinvestoren konnten sich im letzten Vierteljahrhundert über eine Durchschnittsrendite von 6 % freuen, wenn sie das Investment langfristig anlegen so der Börsenchef.

Zum Artikel

Die Presse

Börse startet Krypto-Index - Neues KMU-Segment in Planung

19. Juni 2018 | Die Presse

Voraussichtlich im Herbst will die Wiener Börse ein neues Marktsegment starten, das sich an KMU und Jungunternehmen richten und den früheren „mid market“ ersetzen soll. Seit 19. Juni verteilt die Wiener Börse auch einen neuen Krypto-Index. Gecovert werden die 20 wichtigsten Kryptowährungen. Mehr zum Jahrespresse-Gespräch der Wiener Börse im Artikel in der Presse.

Jetzt Artikel lesen

Wiener Zeitung Logo

Wiener Börse ist für neues KMU-Segment bereit

20. Juni 2018 | Wiener Zeitung

Die KMU-Segmente „direct market“ und „direct market plus“ der Wiener Börse sind startklar. „Wir könnten sie jederzeit ausrollen“, erklärt Börsenchef Christoph Boschan in der Jahrespressekonferenz am 19. Juni.

Jetzt lesen

Addendum Logo

„Wer Startups sagt, muss auch Börse sagen“

30. April 2018 | Addendum

Im Interview mit Addendum thematisierte CEO Boschan die Zugangshürden für Klein- und Mittelunternehmen. Es fehlt – politisch verhindert – eine KMU-Börse für die eigenen österreichischen Unternehmen.

Jetzt lesen

Die Presse

US-Investoren dominieren in Wien

23. April 2018 | Die Presse

Vor allem Anteilseigner aus den USA haben am heimischen Kapitalmarkt das Sagen. Sie bilden mit einem Investitionsvolumen von 9,5 Mrd. EUR bereits zum fünften Mal die größte Gruppe institutioneller Anleger an der Wiener Börse. Die im Auftrag der Wiener Börse durch den Finanzdienstleister Ipreo erstellte Studie ist Thema im Artikel in der Presse.

Jetzt nachlesen

Der Börsianer Logo

Smarter Börsennerd

2. Quartal 2018 | Der Börsianer

Im Magazin Börsianer, 2. Quartal 2018, berichtet Börsenvorstand Christoph Boschan über seine ersten eineinhalb Jahre an der Wiener Börse. Im Interview mit Dominik Hojas und Raja Korinek geht es um die Neuaufstellung der Wiener Börse als Infrastrukturanbieter, weltweite Megatrends wie den ETF-Handel, Visionen und vieles mehr.

Der Standard

Regierung soll bei Standortpolitik aktiver werden

6. Februar 2018 | Der Standard

Im Interview mit Bettina Pfluger vom Standard betont Börsenvorstand Boschan einmal mehr die Notwendigkeit attraktiver Rahmenbedingungen um im internationalen Wettbewerb reüssieren zu können. 85 % der österreichischen Bevölkerung sehen den Kapitalmarkt und die Börse als Stütze für die heimische Wirtschaft. „Standort- und Kapitalmarktpolitik der neuen Regierung gehören zügig umgesetzt“, unterstreicht Boschan.

Zum Artikel

Glasfläche mit rotem Rahmen