Herr Dr. Christoph Boschan, WIENER BÖRSE AG
19.06.2018, 11:20:00
Boschans Börse(n) Bilanz - 2017, Ziele 2018, Beteiligung Limeyard, Dritter Markt kommt - und Matejkas Sorgen durch die MiFiID II

Herr Dr. Christoph Boschan (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich

Halbzeit im Jahr 2018, auch mal Zeit mit dem Chef der Wiener Börse ein Fazit zu ziehen. Was ist erreicht, wie steht die Börse da, auf dem Weg wohin? Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Wiener Börse AG ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von über 28 Mio. Euro, das ist ein Plus von 10,4 % gegenüber dem Ergebnis 2016. Auch der österreichische Gesetzgeber hat bis Jahresende 2018 die Wiederherstellung für österreichische Unternehmen im Dritten Markt in Aussicht gestellt. Was ist der Unterschied zwischen "direct market and direct market plus"? Die Jahreskonferenz der europäischen Börse trifft sich diesmal in Wien. Was ist das für ein Joint-Venture mit FinTech Limeyard aus der Schweiz? Der Fondmanager Wolfgang Matejka sendet einen Hilferuf, dass der regulatorische Aufwand Überhand nimmt, zum Beispiel die MiFID II. Hier sieht man schon, dass kleinere Werte immer weniger Liquidität haben.

Von
Bis
Alle Evergreens der Wiener Börse 24/7 im Börsenradio
Börsenradio-Mikrofon

Die Interviews wurden von Börsenradio.at geführt und hier in einer Prime-Variante zur Verfügung gestellt.