Bei einem Aktiensplit wird die aktuelle Aktienanzahl einer Aktiengesellschaft in einem bestimmten Verhältnis vermehrt. Die Aktiengesellschaft setzt den rechnerischen Nennwert der Aktie herab und erhöht die Anzahl der ausgegebenen Stücke. Ziel ist es, den Börsekurs auf ein niedrigeres Niveau zu bringen und die Aktie somit leichter handelbar zu machen. Das Grundkapital der AG und der Gesamtwert der Aktien bleiben dabei unverändert.

Begriff Aktiensplit