Exchange Traded Funds (ETFs) sind passive Fonds, die einen Börsenindex, wie z. B. den ATX möglichst genau abbilden. Daher spricht man auch von börsengehandelten Indexfonds. Sie notieren an der Börse und können permanent gehandelt werden. Damit bieten ETFs die Möglichkeit, mit einer einzigen Anlage sofort an der Kursentwicklung verschiedener Wertpapiere zu partizipieren. Eine Vielzahl an Investmentmöglichkeiten in verschiedene Anlageklassen oder in unterschiedlichen Märkten aus verschiedenen Ländern und Regionen stehen dem Anleger damit offen. Dem gegenüber stehen aktive Investmentfonds. Hier analysieren Fondsmanager den Markt, sowie die darin enthaltenen Wertpapiere und selektieren ihre Titel dementsprechend bewusst.

ETFs als smarte Investmentmöglichkeit für Privatanleger

Aufgrund der Diversifikation durch das breite Portfolio eines Fonds, bei einer gleichzeitigen Nutzung der Handelsvorteile einer Aktie, ergeben sich für den Privatanleger überzeugende Vorteile.

  • Kostengünstig & flexibel 
    ETFs sind günstiger als klassische Fonds, die meist mit einem Ausgabeaufschlag verkauft werden und dem Anleger laufende Kosten wie Managementgebühren verrechnet werden. An der Börse zahlt der Investor bei einem ETF-Kauf lediglich die Spanne zwischen An- und Verkaufskurs und die üblichen Handelsgebühren wie bei einem Aktienkauf. Ebenso können ETFs jederzeit während der Handelszeiten an der Börse gehandelt werden.  

  • Transparenz
    Bei den meisten an der Börse gehandelten Fonds (ETFs) handelt es sich um Indexfonds – um passiv gemanagte Fonds also – deren Zielsetzung die Nachbildung der Kurs- und Renditeentwicklung des zu Grunde liegenden Index ist. Ein Blick auf den Index genügt, um jederzeit über die Indexzusammensetzung, als auch über den Wert des ETFs, auf dem Laufenden zu sein.

  • Anlegerschutz
    In ETFs enthaltene Wertpapiere gelten als Sondervermögen. Das bedeutet, das von Fonds verwaltete Geld ist rechtlich vom Vermögen der Fondsgesellschaft getrennt. Für Anleger bedeutet das: Ihr Geld ist geschützt. 

Investieren ist ein Marathon, kein Sprint

Wer schon früh anfängt sein Erspartes in ETF-Sparplänen beispielsweise zu investieren, wird langfristig belohnt. Je früher man mit dem Anlegen beginnt, desto stärker können Investoren vom Zinseszinseffekt profitieren und ihr Erspartes vermehren. Neben der Dauer ist ebenso eine möglichst breite Streuung über verschiedenste Anlageklassen entscheidend für den Anlageerfolg. Unbestritten bleibt: Investiert sollte nur in Produkte werden, die man auch versteht. Bildung ist der beste Anlegerschutz und die Voraussetzung, um unterschiedliche Investmentmöglichkeiten für sich nutzen zu können. 

Bulle & Bär mit Weltkugel

Passiv investieren – aktiv profitieren: ETFs günstig an der Wiener Börse handeln.

Jetzt informieren

Seminar-Tipp

Exchange Traded Funds

Download

Broschüre bestellen

1x1 der Wiener Börse

Opens internal link in current windowJetzt kostenfrei bestellen