Die Börsen Wien und Prag sind gesellschaftsrechtlich verknüpft. Doch auch über die enge Zusammenarbeit der beiden Marktplätze hinaus, verfügt die Börsengruppe Wien-Prag über ein ausgedehntes Netzwerk an Partnern.

Als Infrastrukturanbieter versorgt die Wiener Börse die Märkte Kroatien, Österreich, Slowenien, Tschechien und Ungarn mit dem Börse-Handelssystem und ergänzenden IT-Dienstleistungen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt werden Partnerschaften mit Börsen in den Regionen Zentral- und Osteuropa (CEE ) bis hin zum Commonwealth of Independent States (CIS) gepflegt. Die Wiener Börse teilt ihr Know-How in der Kursdatenverteilung sowie in der Index-Berechnung mit ihren Partnerbörsen. Kooperationsabkommen im CEE und CIS-Raum bestehen mit den Börsen Banja Luka, Belgrad, Budapest, Bukarest, Istanbul, Laibach, Podgorica, Sarajevo, Skopje, Sofia, Zagreb sowie mit der State Agency, der National Depository und der Börse PFTS in Kiev. Außerhalb Europas kooperiert die Wiener Börse mit der Börse Almaty.

Landkarte der Kooperationen der Wiener Börse

Weitere Informationen zur Wiener Börse

Downloads

Bulle & Bär auf Tablet mit Zeitung

Bleiben Sie immer top-informiert über die Wiener Börse und folgen Sie uns auf YouTube, Twitter & LinkedIn:

YouTube
Twitter
LinkedIn