Wiener Börse News

Börse Laibach und Börse Zagreb verlängern Zusammenarbeit mit Wiener Börse

(Laibach/Wien/Zagreb) Die Börsen Laibach und Zagreb verlängern ihre Technologie-Kooperation mit der Wiener Börse. Die Vereinbarung umfasst den Betrieb des Handelssystems, den Vertrieb von Marktdaten und die Berechnung von Indizes. Die drei Börsen verbindet eine jahrelange, erfolgreiche Kooperation. Heute werden ein Dutzend Aktienindizes, darunter die Nationalindizes CROBEX und SBI TOP, berechnet. Echtzeitdaten von beiden Märkten können an über 15.000 Finanzexperten weltweit verteilt werden. Seit 2010 ist die Wiener Börse IT-Betreiber für die Börse Laibach, seit 2017 für die Börse Zagreb.

„Die langjährige und hochqualitative Partnerschaft mit der Wiener Börse ist großartig. Mit dem Handelssystem T7 und der Kooperation mit der Wiener Börse bieten wir unserem Markt ein System, das höchsten internationalen und technischen Standards entspricht und kontinuierlich weiterentwickelt wird. Wir freuen uns, die Partnerschaft mit der Wiener Börse fortzusetzen. Sie sind ein verlässlicher Partner für uns“, sagt Ivana Gažić, Vorstandsvorsitzende der Börse Zagreb.

„Technologische Zusammenarbeit ist heute für unsere Branche von entscheidender Bedeutung. Wir freuen uns sehr, die IT-Partnerschaft, die wir vor 10 Jahren begonnen hatten, fortzusetzen. Damit können wir weiterhin die neuesten Standards und Technologien auf dem slowenischen Markt anbieten", fügt Aleš Ipavec, CEO der Börse von Laibach, hinzu.

„Die Wiener Börse freut sich, den lokalen Marktteilnehmern weiterhin State-of-the-Art Technologie angepasst an regionale Bedürfnisse anzubieten. Danke für das entgegengebrachte Vertrauen und die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit“, sagt Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse.

Die Wiener Börse kooperiert mit über zehn Börsen in Mittel- und Osteuropa. Als zentrale Infrastrukturanbieterin stellt sie den Betrieb der Handelssysteme und damit verbundene IT-Dienstleistungen für fünf Märkte bereit, darunter Kroatien, Österreich, Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn. Sie betreibt den zentralen Marktdatenfeed und berechnet über 150 Indizes, darunter sämtliche Nationalindizes der Region.

 

Weitere Informationen

Julia Resch

Julia Resch

Head of Corporate Communications & Marketing, Spokesperson

julia.resch(a)wienerboerse.at
+43 1 531 65-186

Maria Zorn

Maria Zorn

Media Relations Manager

maria.zorn(a)wienerboerse.at
+43 1 531 65-110

 

Über die Wiener Börse

Als zentrale Infrastrukturanbieterin der Region öffnet die Wiener Börse AG Tore zu globalen Märkten. Sie betreibt die Börsenplätze Wien und Prag. Notierte Unternehmen profitieren dort von maximaler Liquidität, Anlegern bietet sie als Marktführerin schnellen und günstigen Handel. Die Wiener Börse sammelt und verteilt Kursdaten und berechnet die wichtigsten Indizes für ein Dutzend Märkte der Region. Dank ihres einzigartigen Know Hows vertrauen auch die Nationalbörsen in Budapest, Laibach und Zagreb auf die IT-Dienstleistungen der Wiener Börse. Darüber hinaus ist sie an weiteren Energiebörsen und Clearinghäusern der Region beteiligt.

Über die Börse Laibach

Ljubljana Stock Exchange ist eine private Aktiengesellschaft mit mehr als 30-jähriger Tradition. Sie ist bestrebt ein sicheres, effizientes und erfolgreiches Funktionieren des slowenischen Kapitalmarktes im Einklang mit dem Gesetz und den geltenden Vorschriften zu gewährleisten. Die Ljubljana Stock Exchange betreibt einen regulierten Markt und ein multilaterales Handelssystem – SI ENTER – welches sich an lokale KMU richtet. Das Ziel der Ljubljana Stock Exchange ist es, der Informations- und Finanzknotenpunkt für den lokalen und regionalen Kapitalmarkt zu werden, und allen Geschäftspartnern Dienstleistungen von höchster Qualität anzubieten.

Über die Börse Zagreb

Die Börse Zagreb ist der zentrale Marktplatz für kroatische Unternehmen. Sie betreibt zwei Marktsegmente (regulierter Markt und multilaterales Handelssystem für KMU – Progress Market). Die Börse Zagreb ist an den Unternehmen „SEE Link“ mit Sitz in Mazedonien und „Funderbeam South-East Europe“ mit Sitz in Kroatien beteiligt. Sie ist einziger Aktionär an der Börse Laibach und hält eine Beteiligung an der mazedonischen Börse. Seit fast 30 Jahren ist die Zagreber Börse führend in der Entwicklung des regionalen Kapitalmarkts, insbesondere durch die Bereitstellung eines transparenten, sicheren und kosteneffizienten Marktplatzes. Die Qualitätssicherung von Kapitalmarktdienstleistungen für Investoren, Emittenten und alle Interessengruppen ist für die Zagreber Börse ein großes Anliegen.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.