Wiener Börse News

Neue OMV-Anleihe ist größte österreichische Corporate Bond-Emission

(Wien) Heute ist der erste Handelstag von drei neuen Tranchen einer OMV-Unternehmensanleihe an der Wiener Börse. Die 4-jährige OMV-Anleihe ist mit 1,5 % pro Jahr verzinst, die 8-jährige mit 2 % und die 12-jährige mit 2,375 %. Die Stückelung beträgt 1.000 EUR. Das Gesamtnominale aller drei Tranchen beläuft sich auf 1,75 Mrd. EUR. Das macht diese Transaktion zur größten Corporate Bond-Emission eines österreichischen Unternehmens an der Wiener Börse.

2020 starkes Jahr bei Anleihen-Listings

Mit 313 neuen Bond-Listings zählt die Wiener Börse im 1. Quartal 2020 doppelt so viele neue Anleihen wie im Vorjahr. 229 von den Neunotierungen stammen von internationalen Kunden. Seit März listet die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA), die zweitgrößte Bank Spaniens und eine der 50 größten Banken weltweit die Anleihen ihrer Tochtergesellschaft BBVA Global Markets, B.V. an der Wiener Börse. Per 31. März 2020 notieren 3.868 Anleihen an der Wiener Börse, darunter 2.426 Bonds von Finanzinstituten, 500 Bonds aus dem öffentlichen Sektor (z.B. Bundesanleihen) und 346 Unternehmensanleihen.

 

Weitere Informationen


Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse AG betreibt die Börsenplätze Wien und Prag. Als Infrastrukturanbieter stellt die Börsengruppe modernste Systeme, Marktdaten und IT-Services zur Verfügung. Anlegern bietet sie den schnellsten und kostengünstigsten Handel sowie höchste Transparenz. Heimische börsennotierte Unternehmen genießen an ihrer Nationalbörse größte Liquidität und maximale Sichtbarkeit. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.