Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

Wiener Börse News

Aktienumsätze trotz Seitwärtsmarkt um zwei Milliarden höher als im Vorjahr

  • Seit 2012 Aktienumsatz an der Wiener Börse nahezu verdoppelt
  • Top-Umsätze bei Erste Group Bank, OMV und voestalpine
  • Größte Kursgewinner Verbund, DO & CO und Valneva
  • 762 Titel sind neuer Rekordwert an handelbaren Beteiligungswerten in Wien

(Wien) Die Aktienumsätze an der Wiener Börse steigen trotz Seitwärtsbewegung im Leitindex ATX. Im dritten Quartal 2018 wurde ein Handelsvolumen von insgesamt 15,06 Mrd. EUR umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 5,9 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q3 2017: 14,23 Mrd. EUR). Der stärkste Handelstag war der 21. September 2018 mit 649 Mio. EUR Umsatz. Der monatliche Durchschnittsumsatz hält per Ende September bei 5,79 Mrd. EUR. Im Gesamtjahresvergleich liegt der Handelsumsatz um 4,3 % im Plus (Q1-3 2017: 49,95 Mrd. EUR, Q1-3 2018: 52,12 Mrd. EUR). Die Aktienumsätze haben sich seit dem Jahr 2012 nahezu verdoppelt. Im Jahresverlauf war die umsatzstärkste österreichische Aktie jene der Erste Group Bank AG mit 9,85 Mrd. EUR, vor der OMV AG mit 6,76 Mrd. EUR und der voestalpine AG mit 5,44 Mrd. EUR. Auf Platz vier und fünf folgen Raiffeisen Bank International AG (5,29 Mrd. EUR) und Andritz AG (3,01 Mrd. EUR).

Infografik Wiener Börse 3. Quartal 2018

„Die Umsatzzahlen zeigen: Wir sind der klare Marktführer, wenn es um den Handel mit österreichischen Aktien geht. Unsere Partner wissen die Handelsqualität und modernste Technik der Wiener Börse zu schätzen, ebenso wie den Preisvorteil, den wir bieten. Für die österreichischen Anleger erweitern wir wiederum  laufend auch das internationale Angebot, zuletzt mit einem neuen Asia-Flair in unserem global market“, sagt Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse und ihrer Holding.

Ludwig Nießen, COO & CTO der Wiener Börse, ergänzt: „Maximale System-Verfügbarkeit, höchstes Augenmerk auf Cyber Security sowie kontinuierliche Optimierung unserer IT-Systeme sichern unsere Stellung als Marktführer für österreichische Aktien. Im Vorfeld des Brexit bieten wir den betroffenen Handelsmitgliedern zudem intensive Vor-Ort-Betreuung an.“

Internationaler Kurszettel weiter verlängert

Mit 33 neuen asiatischen Blue Chips bietet die Wiener Börse österreichischen Anlegern rund 570 Wertpapiere aus 24 Ländern im Segment global market. Die Umsätze steigen stetig und machen das internationale Segment zum zweitstärksten Börsensegment nach dem dominanten prime market. Aktuell sind insgesamt 762 Beteiligungswerte (z.B. Aktien oder ETFs) in Wien handelbar, so viele wie noch nie zuvor. Meistgehandelte Aktie im global market war RHI Magnesita N.V. mit 309,36 Mio. EUR. Im ETF-Segment war der LYXOR ETF EURO STOXX 50 (12,86 Mio. EUR) der umsatzstärkste Titel.

Green & Social Bonds als Trend-Thema bei Anleihen

Die Wiener Börse entwickelt sich zunehmend zu einem Bond-Listing-Hub in Europa. Insgesamt sind an der Wiener Börse 261 Unternehmensanleihen mit einem Volumen von 41,4 Mrd. EUR handelbar, ein Großteil davon sind internationale Werte. Aus dem Finanzsektor sind rund 2.400 Anleihen in Wien handelbar, ebenfalls mit steigendem Anteil internationaler Emittenten. Green und Social Bonds liegen bei Neuemissionen stark im Trend. Mit BKS Bank und WEB Windenergie steigt das Volumen der gelisteten Green und Social Bonds auf 1,62 Mrd. EUR. Unter den Bankanleihen war Oberbank Cash Garant 29 mit der Laufzeit 2015-2020 der Umsatzkaiser (11,19 Mio. EUR). Die 1,375 % voestalpine-Anleihe mit der Laufzeit 2017-2024 war der meistgehandelte Corporate Bond (7,61 Mio. EUR).

Umsatzstärkste Handelsteilnehmer

Internationale Börsenmitglieder sorgten neben den beiden großen österreichischen Handelsteilnehmern für rund 85 % des Umsatzes an der Wiener Börse. Morgan Stanley war im dritten Quartal mit einem Umsatzanteil von 13,49 % Spitzenreiter unter den Handelsteilnehmern, vor Merrill Lynch (8,20 %) und J.P. Morgan (7,90 %). Auf Platz vier und fünf folgten Tower Research Capital (7,11 %) und Société Générale (6,78 %).

Statistik: ATX im europäischen Seitwärts-Konzert

Per Ende des dritten Quartals hielt der ATX bei 3.344,04 Punkten (Jahreshoch am 23. Jänner 2018: 3.688,78 Punkte, Jahrestief am 3. Juli 2018: 3.224,40 Punkte). Die Seitwärtsbewegung des Leitindex ATX ergibt per 28. September 2018 ein Minus von 2,33 %, inklusive Dividenden ein Plus von 0,55 %. Damit liegt der österreichische Leitindex im Vergleich mit etablierten europäischen Indizes im oberen Spitzenfeld. Im prime market übertrafen folgende Einzelaktien die ATX-Entwicklung: Mit einem Plus von 110,57 % seit Jahresbeginn war Verbund AG der größte Kursgewinner, gefolgt von DO & CO AG (59,04 %), Valneva SE (36,36 %), CA Immobilien Anlagen AG (19,28 %) und FACC AG (13,49 %). Die Marktkapitalisierung aller heimischen, an der Wiener Börse notierten Unternehmen lag per 28. September 2018 bei 127,8 Mrd. EUR. 

Details zu einzelnen Marktsegmenten, Indizes oder Wertpapieren finden Sie in unserer Web-Statistik. Für einen europäischen Börsenvergleich werfen Sie einen Blick in die Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE).

Download Infografik (JPG-File 950 KB)

 

Weitere Informationen

Julia Resch

Julia Resch

julia.resch@wienerborse.at
T +43 1 531 65-186

Maria Zorn

Maria Zorn

maria.zorn@wienerborse.at
T +43 1 531 65-110

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsenotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz. Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.

Preisinformation

Austrian Traded Index in EUR
ERSTE GROUP BANK AG
OMV AG
VOESTALPINE AG
VERBUND AG KAT. A
DO & CO AKTIENGESELLSCHAFT
VALNEVA SE ST