Wiener Börse News

Studie: Großanleger halten zwei Drittel des Streubesitzes österreichischer prime market-Unternehmen

  • US-amerikanische institutionelle Investoren seit 7 Jahren Spitzenreiter
  • Top-Institutionelle: Staatsfonds Norges (NO), Vanguard Group (US) und BlackRock Fund Advisors (US)
  • Unternehmenswachstum dominierende Investmentstrategie – Passive Vermögensverwalter auf dem Vormarsch

(Wien) Internationale institutionelle Investoren bleiben auch 2018 die größte Anlegergruppe im ATX Prime. Großanleger halten insgesamt 65,3 %, der Rest wird von heimischen Privatanlegern (18,4 %) und nichtfinanziellen Firmen (16,3 %) gehalten. Unter den Großanlegern sind US-amerikanische Investoren die loyalste Anlegergruppe. Absolut investierten sie per Jahresende 2018 6,62 Mrd. EUR in rot-weiß-rote Aktien. Das bestätigt die jüngste IPREO-Untersuchung im Auftrag der Wiener Börse, deren Ergebnisse Anfang der Woche auf der Konferenz „Thinking AUT Loud | The Sound of Finance“ in New York vorgestellt wurden. Eine hochrangige politische Delegation sowie 24 Manager börsennotierter Unternehmen sprachen vor Ort Investoren und amerikanische Meinungsbildner an.

Infografik Studie: Internationale institutionelle Investoren 2018

„Die Wiener Börse hat für österreichische Unternehmen und globale Investoren das beste Angebot. Das tragen wir in den letzten zwei Jahren verstärkt in die Welt hinaus. Mit Wirkung, wie die Ergebnisse der Ipreo Untersuchung zeigen,“ sagt Börsenvorstand Christoph Boschan. „Wir haben aber nicht nur intensiv an einer verstärkten Sichtbarkeit, sondern auch an unserer Handelsqualität gearbeitet. Für einen modernen Börsenstandort ist internationale Vernetzung die oberste Maxime.“

Länderranking der institutionellen Investoren

Amerikanische Investoren bleiben zum siebenten Mal in Folge klare Spitzenreiter im Länderranking der Großanleger. Ihr Anteil beläuft sich 2018 auf 24,5 %. Auf Platz 2 folgen institutionelle Investoren aus Österreich. Ihr Anteil ist im Vergleich zu 2017 deutlich gestiegen und liegt nun bei 23,5 % (2017: 20,7 %). Trotz der Brexit-Unruhe gehören institutionelle Investoren aus Großbritannien auch weiterhin zu den wichtigsten Investorengruppen, sie belegen mit 16,7 % (2017: 15,2 %) Platz 3. Auch Anleger aus Frankreich (6,4 %), Deutschland (6,1 %) und Norwegen (5,6 %) sind prominent vertreten.

Norges Bank führender Investor im ATX Prime, vier US-Investoren unter den Top 10

Der norwegische Staatsfonds der Norges Bank bleibt auch 2018 weiterhin der prominenteste Investor im ATX Prime. Auf Platz zwei und drei folgen die passiven amerikanischen Vermögensverwalter The Vanguard Group und BlackRock Fund Advisors.

1. Norges Bank Investment Management (Norwegen)
2. The Vanguard Group, Inc. (USA)
3. BlackRock Fund Advisors (USA)
4. Erste Asset Management GmbH (Österreich)
5. Fidelity Management & Research Company (USA)
6. Erste Sparinvest Kapitalanlagegesellschaft mbH (Österreich)
7. J.P. Morgan Asset Management (UK), LTD (GBR)
8. Amundi Asset Management S.A. (Frankreich)
9. Dimensional Fund Advisors, L.P. (USA)
10. Raiffeisen Kapitalanlagegesellschaft mbH (Österreich)

Unternehmenswachstum dominierende Investmentstrategie – Passive Vermögensverwalter auf dem Vormarsch

Ipreo untersucht ebenfalls, welche Investmentstrategien institutionelle Anleger im ATX Prime verfolgen. 35,4 % dieser Investoren setzt auf das Unternehmenswachstum, 30,3 % der Investoren orientiert sich am Unternehmenswert. Diese Strategien blieben im Vergleich zum Vorjahr stabil. Der weltweite ETF-Trend macht auch in Wien nicht halt. 2015 war der Anteil institutioneller Anleger, die über einen Index veranlagen, noch bei 16,1 %, 2018 bereits bei 18,3 %. 

Download Infografik (JPG-File 70 KB)
Fotogalerie zur Konferenz in New York
Video: Thinking AUT Loud | The Sound of Finance

 

Weitere Informationen

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsenotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz. Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.

Preisinformation

ATX Prime in EUR