Mag. Martin Grüll (CFO), RBI - Raiffeisen Bank International AG

02.11.2017
Herr Mag. Martin Grüll (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich

"Wir haben nur zwei Länder in der EZB-Eurozone (Österreich und Slowakei), somit haben wir wenig Probleme mit dem Nullzins der EZB. In der Ukraine haben wir z. B. Zinsen von 10 %". Das RBI-Konzernergebnis stieg im 1. Halbjahr 2017 um 149 % auf 587 Mio. Euro. "Wir sind mit unserer slowakischen Tochter führend mit der Digitalisierung."

Besprochene Instrumente

RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG

Alle Evergreens der Wiener Börse 24/7 im Börsenradio auf wienerborse.at hören
Börsenradio-Mikrofon

Die Interviews wurden von Börsenradio.at geführt und hier in einer Prime-Variante zur Verfügung gestellt.