In der Sprache der „Börsianer“ haben sich im Zusammenhang mit Aktien-Typen einige Begriffe etabliert, die man als Anleger kennen sollte:

Wachstumsaktien und High Flyer

„Wachstumsaktien“ sind Wertpapiere von Unternehmen, bei denen konjunkturunabhängig überdurchschnittliche Wachstumsraten bei den Erträgen erwartet werden. Investoren, die auf Wachstumsaktien setzen, gehen davon aus, dass die Aktienkurse die erhoffte Geschäftsentwicklung in Form einer kontinuierlichen Kurssteigerung widerspiegeln werden.

„High Flyer“ ist die Bezeichnung für ein Wertpapier mit einem steilen Kursanstieg. Meistens handelt es sich dabei um Aktien von Unternehmen, denen hohe Erträge vorausgesagt werden.

Was sind Under- und Outperformer?

Vorsichtiger sein sollte man als Anleger von „Underperformern“. Dies ist der Begriff der Analysten für eine Aktie, deren Performance – sprich Kursentwicklung – schlechter als die des Gesamtmarktes ist. Aber vielleicht wird gerade diese Aktie in Zukunft zum „Outperformer“ und übertrifft die Entwicklung des Gesamtmarktes.

Spekulative Aktien und Zykliker

Wer „spekulative Aktien“ kauft, setzt in aller Regel darauf, dass ein Unternehmen in einer Krisensituation mit entsprechend günstig erhältlichen Aktien seine Probleme schließlich doch noch meistert und den Umschwung, den Turn-around, schafft. Der erhoffte Kursanstieg solcher hochspekulativen „Turn-around-Aktien“ sollte dann hohe Gewinne ermöglichen. Anders sieht es bei den zyklischen Aktien, den „Zyklikern“ aus. Dabei handelt es sich in erster Linie um Aktien von Unternehmen, die stark von der Konjunktur beziehungsweise der wirtschaftlichen Lage abhängig sind, was zu einem stetigen, oft wellenförmigen Auf und Ab der jeweiligen Aktienkurse führen kann. Investoren, die auf Zykliker setzen, wollen eine Aktie an deren Tiefpunkt erwerben und möglichst dann verkaufen, wenn sie ihren höchsten Kurswert erreicht hat.

Hinweis

Eine Warnung, die von Wertpapierberatern immer wieder ausgesprochen wird, sollte man aber in jedem Fall sehr ernst nehmen: Die Entwicklung einer Aktie in der Vergangenheit sagt nur bedingt etwas über deren zukünftige Kursentwicklung aus.

Download