Grundprinzipien

Zu den wichtigsten Grundprinzipien der technische Analyse zählen Unterstützungs- und Widerstandslinien sowie Trendkanäle.

  • Unterstützungslinie
    Eine Unterstützungslinie ist ein Kursniveau, das in einem bestimmten Zeitraum bereits mehrmals erreicht, aber nicht nach unten durchbrochen wurde. Wird sie schließlich doch durchbrochen, wird es als Verkaufsignal gewertet.
  • Widerstandslinie 
    Eine Widerstandslinie ist ein Kursniveau, das in einem bestimmten Zeitraum bereits mehrmals erreicht, aber nicht nach oben durchbrochen wurde. Wird sie schließlich doch durchbrochen, wird es als Kaufsignal bewertet.
  • Trendkanal
    Ein Trendkanal ist ein Kurstrend, der sich innerhalb einer bestimmten Bandbreite entwickelt.

    • Aufwärtstrend
      Jedes Tief des Kurses liegt über dem vorhergehenden Tief, jedes Hoch über dem vorhergehenden Hoch. Dies wird als Kaufsignal gewertet.
    • Abwärtstrend
      Jedes Tief eines Kurses liegt unter dem vorhergehenden Tief, jedes Hoch unter dem vorhergehenden Hoch. Dies wird als Verkaufsignal gewertet.

Formationen

Der Chartist zeichnet bei der Analyse der Chartbilder Formationen ein, die sich in zwei Hauptkategorien Umkehr- bzw. Fortsetzungsformation einteilen lassen

Die wichtigsten Formationen sind:

  • Flaggen, Keile und Wimpel sind Konsolidierungsphasen, die nach steilen Kursbewegungen gegen den Trend verlaufen. Bei Flaggen laufen die Begrenzungslinien während der Konsolidierungsphase parallel, bei einem Keil aufeinander zu und bei einem Wimpel zu einer Spitze zusammen. Wenn die Begrenzungslinien durchbrochen werden, ist es Zeit zu handeln. Dies wird als Kauf- bzw. Verkaufssignal gewertet.
  • Einer Kopf-Schulter-Formation ist ein Kursaufschwung, einer umgekehrten Kopf-Schulter-Formation ein Kursabschwung vorausgegangen. Der Kopf ragt über die beiden Schultern hinaus. Die Nackenlinie besitzt mindestens drei Monate Gültigkeit und darf in dieser Zeit nicht durchstoßen werden. Ein Durchbrechen ist das Handlungssignal und wird als Kauf- bzw. Verkaufssignal gewertet.
  • Eine M-Formation ergibt sich nach einem längeren Kursanstieg, eine W-Formation nach einem längeren Kursabstieg. Zu jeder M- oder W-Formation gehört eine waagrechte Basislinie. Das Durchbrechen nach der zweiten Spitze ist das Handlungssignal und wird als Kauf- bzw. Verkaufssignal gewertet.


Chartformationen
Werden die Begrenzungslinien durchbrochen, dann ist dies ein Kauf- bzw. Verkaufssignal