Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

Wiener Börse News

Wiener Börse AG vereinfacht Konzernstruktur

(Wien) Im Rahmen der gestrigen Organsitzungen hat die Wiener Börse eine Vereinfachung der Konzernstruktur beschlossen. Die Wiener Börse AG wird zur Aufwands- und Kostenreduktion mit der früheren Konzernholding CEESEG AG verschmolzen. Die Börse Prag ist damit eine 99,54 prozentige Tochtergesellschaft der Wiener Börse AG. Zu weiteren Beteiligungen zählen die österreichische Wertpapier-Clearingstelle CCP.A, die Energiebörsen und Clearingunternehmen CEGH, EXAA, APCS und CISMO. Management-Team und Eigentümerverhältnisse der Wiener Börse AG bleiben unverändert. Die Änderung wird, vorbehaltlich der Eintragung im Firmenbuch, Anfang April wirksam. 

 

Weitere Informationen


Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse AG betreibt die Börsenplätze Wien und Prag. Als Infrastrukturanbieter stellt die Börsengruppe modernste Systeme, Marktdaten und IT-Services zur Verfügung. Anlegern bietet sie den schnellsten und kostengünstigsten Handel sowie höchste Transparenz. Heimische börsennotierte Unternehmen genießen an ihrer Nationalbörse größte Liquidität und maximale Sichtbarkeit. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.