Wiener Börse News

UBM ab Montag neu im VÖNIX Nachhaltigkeitsindex

(Wien) Am Montag, 20. Juni 2022 wird die neue Zusammensetzung des VBV-Österreichischen Nachhaltigkeitsindex (VÖNIX) wirksam. UBM Development AG wird neu in die österreichische Nachhaltigkeitsbenchmark aufgenommen. Damit sind künftig 20 heimische börsennotierte Unternehmen im VÖNIX enthalten, geben rfu, die VBV-Vorsorgekasse und die Wiener Börse nach der jährlichen Überprüfung gemäß Regelwerk bekannt. rfu beurteilt die unternehmerische Nachhaltigkeit auf Basis eines Modells mit ökologischen und sozialen Ausschluss- sowie Positivkriterien.

Die 20 VÖNIX-Mitglieder 2022/2023 lauten:

AGRANA BETEILIGUNGS-AGPALFINGER AG
AMAG AUSTRIA METALL AGRAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG
AT & S AUSTRIA TECH. & SYSTEMTECH.ROSENBAUER INTERNATIONAL AG
BKS BANK AGTELEKOM AUSTRIA AG
BURGENLAND HOLDING AGUBM DEVELOPMENT AG
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AGUNIQA INSURANCE GROUP AG
ERSTE GROUP BANK AGVERBUND AG
EVN AGVIENNA INSURANCE GROUP AG
KAPSCH TRAFFICCOM AGWIENERBERGER AG
LENZING AGZUMTOBEL GROUP AG

„Die UBM Development AG hat sich seit dem Erst-Rating in 2018 kontinuierlich verbessert. Heute ist das Unternehmen ein profilierter Entwickler von grünen Immobilien im Wohn-, Büro- und Hotelsegment“, begründet Reinhard Friesenbichler, Geschäftsführer des für das Nachhaltigkeits-Rating zuständigen Unternehmen rfu, die Aufnahme in den Index.

Mit Hilfe des Kapitalmarkts gelingt Transformation in eine CO2-neutrale Zukunft

„Nachhaltigkeit ist heute wichtiger denn je zuvor. Das leben die im VÖNIX enthaltenen Firmen eindrucksvoll vor. Als Nachhaltigkeits-Pionier freuen wir uns als VBV-Vorsorgekasse ganz besonders über jedes Unternehmen, das in den VÖNIX aufgenommen wird. Diese Unternehmen zeigen, wie mit Hilfe des Kapitalmarkts die Transformation in eine CO2-neutrale Zukunft gelingen kann“, so Andreas Zakostelsky, Vorsitzender des Beirates des VÖNIX und CEO der VBV-Vorsorgekasse.

Über den VÖNIX

Der VBV-Österreichischer Nachhaltigkeitsindex (VÖNIX) ist ein nach Streubesitz-Kapitalisierung gewichteter Preisindex. Das Basisuniversum umfasst Aktien, die im prime oder standard market der Wiener Börse notieren und ausreichend Streubesitz sowie Handelsumsatz aufweisen. Als einer der ersten nationalen Nachhaltigkeitsindizes wird der VÖNIX seit 2005 berechnet. Namhafte Akteure des österreichischen Kapitalmarkts ermöglichen durch ihre Kompetenzen und Beiträge das laufende Indexmanagement und Nachhaltigkeitsresearch. Diese Partner sind die VBV-Vorsorgekasse, die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative und die Security KAG. Die rfu ist für die Nachhaltigkeitsanalyse verantwortlich und die Wiener Börse für Indexmanagement, laufende Berechnung und Publikation. Weitere Informationen zum VÖNIX finden Sie auch unter voenix.at.

 

Weitere Informationen

 

 

Julia Resch

Julia Resch

Head of Corporate Communications & Marketing, Spokesperson

julia.resch(a)wienerboerse.at
+43 1 531 65-186

 

 

 

Laura Marchler

Laura Marchler

Corporate Communications

laura.marchler(a)wienerboerse.at
+43 1 531 65-153

 

Kontakt:

Catherine Cziharz, rfu
cziharz(a)rfu.at
T +43 (0) 1 796 99 99 - 1

Mag. Rudolf Greinix, MBA, VBV - Betriebliche Altersvorsorge AG
+43 664 8517906
r.greinix(a)vbv.at

 

Über die Wiener Börse

Als zentrale Infrastrukturanbieterin der Region öffnet die Wiener Börse AG Tore zu globalen Märkten. Sie betreibt die Börsenplätze Wien und Prag. Notierte Unternehmen profitieren dort von maximaler Liquidität, Anlegern bietet sie als Marktführerin schnellen und günstigen Handel. Die Wiener Börse sammelt und verteilt Kursdaten und berechnet die wichtigsten Indizes für ein Dutzend Märkte der Region. Dank ihres einzigartigen Know Hows vertrauen auch die Nationalbörsen in Budapest, Laibach und Zagreb auf die IT-Dienstleistungen der Wiener Börse. Darüber hinaus ist sie an weiteren Energiebörsen und Clearinghäusern der Region beteiligt.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.

Preisinformation

UBM DEVELOPMENT AG
VBV-Österreichischer Nachhaltigkeitsindex in EUR
AGRANA BETEILIGUNGS-AG
AMAG AUSTRIA METALL AG
AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH.
BKS BANK AG
BURGENLAND HOLDING AG
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG
ERSTE GROUP BANK AG
EVN AG
KAPSCH TRAFFICCOM AG
LENZING AG
PALFINGER AG
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG
ROSENBAUER INTERNATIONAL AG
TELEKOM AUSTRIA AG
UNIQA INSURANCE GROUP AG
VERBUND AG KAT. A
VIENNA INSURANCE GROUP AG
WIENERBERGER AG
ZUMTOBEL GROUP AG