Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

Wiener Börse News

Budapester Börse und Wiener Börse verlängern Zusammenarbeit bis 2026

(Budapest/Wien) Die Budapester Börse und die Wiener Börse verlängern ihre Kooperation bis ins Jahr 2026. Die Wiener Börse stellt der Budapester Börse Services zum Betrieb des Handelssystems, den Vertrieb von Marktdaten und die Berechnung von Indizes bereit. Beide Börsen blicken bereits auf 15 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zurück.

„Unser Ziel ist es, unseren Marktteilnehmern moderne, stabile Infrastruktur und Services zur Verfügung zu stellen. Die Wiener Börse hat sich dabei als sehr zuverlässiger Service-Partner erwiesen. Wir freuen uns, unsere langjährige und bewährte Zusammenarbeit fortzusetzen", sagt István Máté-Tóth, Vorstand der Budapester Börse.

„Mit der Verlängerung der Kooperation unterstreicht die Budapester Börse ihr Vertrauen in die Zuverlässigkeit unserer Dienstleistungen. Wir freuen uns, unserem Partner weiterhin hochwertige Dienstleistungen und Spitzentechnologie anzubieten“, sagt Ludwig Nießen, COO & CTO der Wiener Börse.

Die Wiener Börse kooperiert mit über zehn Börsen in Mittel- und Osteuropa. Sie stellt die technische Handels-Infrastruktur und IT-Dienstleistungen für fünf Märkte bereit, darunter Kroatien, Österreich, Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn. Darüber hinaus betreibt sie den zentralen Marktdatenfeed und berechnet über 150 Indizes für die Region.

 

Weitere Informationen


Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsennotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz. Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Über die Budapester Börse

Als Nachfolgerin der ersten ungarischen Börse, die vor mehr als 150 Jahren gegründet wurde, spielt die Budapester Börse (BSE) eine zentrale Rolle sowohl auf dem ungarischen als auch auf den Kapitalmärkten der mittelosteuropäischen Region. Die BSE bietet Wertpapieremittenten, Händlern und Investoren aus der ganzen Welt Dienstleistungen auf höchstem Niveau. Die Börse war Vorreiter in der Region mit Blick auf den Handel mit Futures und Optionen, bei der Notierung börsengehandelter Fonds und der Nutzung zentralisierter Clearing-Dienste.  Das Angebot der BSE umfasst neben Aktien und Schuldverschreibungen, die traditionell beliebtesten Instrumente, auch Investmentfonds, strukturierte Produkte und internationale Aktien.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.