We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using this website, you agree to this use. More information Close
Vienna Stock Exchange News

Wiener Börse ab heute IT-Betreiber für Börse Zagreb

(Wien) Mit dem heutigen Tag hat die Börse Zagreb den technischen Betrieb des Börsesystems in Zagreb an die Wiener Börse übertragen. Die Wiener Börse stellt der Zagreber Börse darüber hinaus ein breites Service- und Systempaket zur Abdeckung der Marktfolgeaufgaben zur Verfügung. Dazu zählen die Realtime-Handelsüberwachung und -Datenverteilung für den kroatischen Markt, die Indexberechnung, Downstream-Systeme sowie fachspezifische Datenbanklösungen und Schnittstellen. Von diesen Leistungen und dem Handelssystem Xetra® profitieren Handelsmitglieder und Anleger ebenso wie die Emittenten der Zagreber Börse.

Die Wiener Börse ist damit der zentrale IT-Systemprovider für ein weiteres aufstrebendes Land in der Region Zentral- und Osteuropa. Sie bietet Infrastrukturdienstleistungen und Services für aktuell fünf Märkte, neben Kroatien sind das Ungarn, Slowenien, Tschechien und der Heimmarkt Österreich. Über ihre Systeme macht die Wiener Börse den Handel mit 15.000 Finanzinstrumenten für 154 Börsemitglieder und knapp 1.800 Börsehändler möglich.

„Wir freuen uns, eine weitere Börse in unserem Systemverbund mit moderner Technologie und flexiblen Services auszustatten. Damit tragen wir wesentlich dazu bei, eine Brücke zu internationalen Handels- und Datenkunden zu schlagen und beschleunigen die Integration des kroatischen Marktes in den paneuropäischen Wirtschaftsraum“, so Ludwig Nießen, COO & CTO der Wiener Börse.

„Unsere Kooperation ist Bestandteil der langfristigen Ziele der Börse Zagreb, nämlich den heimischen und regionalen Kapitalmarkt zu stärken, die Visibilität zu erhöhen und den Zugang für internationale Investoren zu erleichtern“, betont Ivana Gazic, Vorstandsvorsitzende der Börse Zagreb. „Wir streben nach Vergrößerung und Internationalisierung unserer Investorenbasis. Wir hoffen, die Zusammenarbeit wird sich positiv auf unsere Umsatzentwicklung – eine unserer größten Herausforderungen – auswirken.“

Die Wiener Börse und die Börse Zagreb kooperieren schon seit dem Jahr 2014 erfolgreich im Datenvertrieb. Die Börse Zagreb weist eine Marktkapitalisierung von EUR 31,5 Mrd. und einen monatlichen Umsatz von EUR 53 Mio. auf. Derzeit handeln 17 Börsemitglieder mit Aktien von 151 kroatischen Unternehmen.

Video Tipp: Die Wiener Börse zählt zu den führenden IT-Dienstleistern in Zentral- & Osteuropa

 

Weitere Informationen

Julia Resch

Julia Resch

julia.resch(a)wienerborse.at
T +43 1 531 65-186

Maria Zorn

Maria Zorn

maria.zorn(a)wienerborse.at
T +43 1 531 65-110

 

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsenotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz. Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Über die Börse Zagreb

Die Börse Zagreb ist der zentrale Marktplatz für kroatische Unternehmen. Fast 200 Wertpapiere sind gelistet und zwei Marktsegmente verfügbar (Regulierter Markt und Multilaterales Handelssystem). Seit 25 Jahren führt die Börse Zagreb die Entwicklung des Kapitalmarktes in der Region an, allen voran durch die Bereitstellung eines transparenten, sicheren und kosteneffizienten Marktplatzes. Die Qualitätssicherung von Kapitalmarktdienstleistungen für Investoren, Emittenten und alle Stakeholder ist ein großes Anliegen der Börse.