Die Geschichte der Asset Allocation produzierte eine Reihe von Missverständnissen, obsoleten Optimierungsmethoden und falsifizierten Basisannahmen. Der Workshop startet mit einer Reflexion auf die Grenzen der traditionellen Asset Allocation Methoden, um die neuen Ansätze der dritten Generation besser verstehen zu können. Darauf aufbauend werden neue Techniken für die Konstruktion und dynamische Steuerung von Multi-Asset Portfolios eingehend vorgestellt. Der Workshop gibt Teilnehmer/-innen überdies ausreichend Gelegenheit das Erlernte in Übungseinheiten  unmittelbar anzuwenden und zu testen und bereitet den Einsatz der neuen Methoden und Werkzeuge im Berufsalltag bestmöglich vor.

Inhalt

  • Asset Allocation Mythen erkennen

    • Grenzen traditioneller Optimierungsmethoden der ersten und zweiten Generation 
    • Neue Ansätze, ihre Basisannahmen und ihre Chancen

  • Die Selbstbefähigung des professionellen Anlegers

    • Ambiguitätstoleranz, Artificial Intelligence und Wettbewerbsvorteile
    • Heuristics Management und Adaptive Risk Management
    • Nudges, Sludges und Empowerment
    • Tipps und Tricks im Debiasing von kognitiven Dissonanzen
    • Übungseinheit: Selbst-Assessment der Teilnehmer zur eigenen Ambiguitätstoleranz als professioneller Marktteilnehmer

  • Die strategische Konstruktion von Multi-Asset Portfolios

    • Am Anfang war der globale Kapitalstock 
    • Die Bedeutung von Diversifikation im Zeitverlauf
    • Diversifikation von Assetklassen oder Risikofaktoren?
    • Prognosen versus Kausalitätsanalysen
    • Dynamisierung der Strategischen Asset Allocation
    • Praktische Beispiele von Multi-Asset Portfolios: Vorteile, Grenzen und Anwendung

  • Case Study

    • Übungseinheit: Teilnehmer/-innen testen eine praktische Methode der dritten Generation zur strategischen Portfoliokonstruktion

Teilnehmerstimmen

"Mir hat das Seminar sehr gut gefallen. Vor allem die Kleinheit der Gruppe und die Möglichkeit der interaktiven Diskussion fand ich von großem Vorteil. Ich habe mir folgende Punkte aus dem Seminar mitgenommen:
Neue Definition des Risikos: Vom „White Swan“ (Risiko mit bekannten Bekannten) über den „Grey Swan“ (Risiko mit unbekannten Bekannten) möglichst nahe hin zum „Black Swan“ (Ungewissheit mit unbekannten Unbekannten) zu kommen. Zwei Kriterien sollen im globalen Transformationsprozess möglich sein: messbar und abbildbar Man muss sich mehr die Kausalitäten als die Korrelationen ansehen. Dies auf den Ebenen Macro (Globale Risikofaktoren), Meso (Risikofaktoren des Transformationsprozesses) und Micro (Risikofaktoren des Finanzinstrumente).
Herr Mag. Schuller hat sein wissenschaftlich fundiertes Wissen allgemein verständlich vermittelt. Der Bogen von der Theorie hin zur Praxis wurde sehr gut gespannt. Die Herangehensweise zur Gestaltung von Portfolios nach Modellen der 1. und 2. Generation sollten somit eher der Vergangenheit angehören.."

Werner Blaslbauer

"Das Seminar "Strategische Asset Allocation" hat mir wertvolle Informationen zum Capital Asset Pricing Model (CAPM) sowie weiteren Portfoliotheorien geliefert. Meine Erwartungen wurden erfüllt und übertroffen."

Dr. Ludwig Helmreich

"Der übermittelte Analysefokus, weg von Korrelationen hin zu Kausalitäten sorgt für ein besseres Verständnis von Marktzusammenhängen und soll gemeinsam mit proaktivem Management von kognitiven Dissonanzen zu rationaleren Investmententscheidungen führen. Der Vortragende versteht es die theoretischen Modelle und Zusammenhänge auf eine sehr praxisnahe Art zu präsentieren. Dieses Seminar ist sehr lehrreich, wissenschaftlich fundiert und eine wahre Bereicherung um Strategische Asset Allocation neu zu denken. Absolut empfehlenswert."

Michael Rottensteiner, BA, MBA, Österreichische Apothekerbank

Trainer

Mag. Markus Schuller, MBA, MScFE, Geschäftsführer Panthera Solutions

Weiterführende Fachartikel

Survival Strategy - A Learning Investment Team

Benchmarking Multi Asset Portfolios: The Global Capital Stock

Termine zur Auswahl

17. Mai 2019
Fr 09:00 – 17:00
Ort: WIFI WIEN, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien

21. November 2019
Do 09:00 – 17:00
Ort: WIFI WIEN, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien

Seminarbeitrag

EUR 395,-


Hinweis 

Es wird empfohlen, vorher die Seminare Portfolio-Management und Angewandte Asset Allocation zu besuchen. Fundierte Kenntnisse zum Kapitalmarkt werden vorausgesetzt. In den Kosten inkludiert sind die Unterlagen, Pausen- und Mittagsverpflegung und Parkmöglichkeit.

Buchungen können ausschließlich bei unserem Partner WIFI Management Forum vorgenommen werden. 

Ein Seminar der Wiener Börse Akademie in Kooperation mit

WIFI Management Forum
Buch: Die Geschichte der Wiener Börse

Jeder Seminarbesucher erhält dieses hochwertige Buch als Geschenk:
"Die Geschichte der Wiener Börse: Ein Vierteljahrtausend Wertpapierhandel" von Dr. Johann Schmit

Certified Financial Planner und Diplomierte Finanzberater erhalten für dieses Seminar 6,5 CPD-Credits aus Thema 4.4.a

CFP - Akkreditierte Weiterbildungs-Veranstaltung