Wir verstehen Public Affairs als operatives und strategisches Management der Außenbeziehungen eines Unternehmens oder einer Organisation an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie dient dazu, die Beziehungen von Unternehmen und Verbänden gegenüber ihrem Umfeld – Gruppen in Politik und Verwaltung sowie gesellschaftliche Einflussgruppen – zu organisieren und zu verbessern, um die Unternehmer-, Mitarbeiter und Mitgliederinteressen im politischen Umfeld zu vertreten und zu vermitteln. Public Affairs soll den Handlungsspielraum des Unternehmen oder der Organisation erhalten beziehungsweise vergrößern und potenziell negative Auswirkungen der Aktivitäten von Politik und Gesellschaft begrenzen. Teilbereiche der Public Affairs sind Government Relations, CSR, Issues-Management, Stakeholder-Management und Reputation Management.

Die Wiener Börse AG agiert dabei in einem vielschichtigen, von wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Verflechtungen geprägten Umfeld. Das strategische und operative Management dieser Beziehungen fällt in die Abteilung Public Affairs, die an der Schnittstelle zu Akteuren in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf europäischer und nationaler Ebene agiert. Die Mitarbeiter der Abteilung Public Affairs verpflichten sich bei der Ausübung ihrer Aktivitäten für die Wiener Börse AG auf die Grundsätze unseres Verhaltenscodex.