Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für die Wiener Börse Verantwortung im ökonomischen, sozialen und ökologischen Bereich zu übernehmen. Wir beziehen umweltorientierte und soziokulturelle Werte in die Unternehmensführung mit ein und verankern sie in unseren Prozessabläufen. Als zentrale Infrastrukturplattform leistet die Wiener Börse einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Weiterentwicklung für den Finanzplatz Österreich, aber auch für unser Netzwerk in Osteuropa. Als Mitglied der „Sustainable Stock Exchanges Initiative“ sind wir mit internationalen Börsenplätzen und Stakeholdern im Dialog. Ziel der Initiative ist es eine globale Plattform für die ESG Kommunikation zu schaffen.

Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit gehören zusammen

Die Organisation eines sicheren und transparenten Marktplatzes ist unser zentraler Auftrag und größter gesellschaftlicher Beitrag. Korrekte Handelsabwicklung, Datenschutz sowie höchste Sicherheitsstandards sind unabdingbar. Nicht nur Handelsteilnehmerinnen und Handelsteilnehmer, Investorinnen und Investoren und börsennotierte Unternehmen verlassen sich darauf. Finanzinstitute bauen in ihrer Produktgestaltung auf die hohe Qualität unserer Daten und Indizes. Mit dem VÖNIX, einem der ersten nationalen Nachhaltigkeitsindizes, war die Wiener Börse mit ihren Partnerinnen und Partnern in einer Pionierrolle. Das Vertrauen der Aktionärinnen und Aktionäre in den heimischen Aktienmarkt zu stärken ist Ziel des Corporate Governance Kodex. Als Gründungsmitglied des Arbeitskreises bringt sich die Wiener Börse federführend in das Regelwerk ein, um internationale Standards für die verantwortungsvolle Leitung von Unternehmen zu schaffen. Im Rahmen der jährlichen Verleihung des Wiener Börse Preises wird herausragende Kapitalmarktkommunikation börsennotierter Unternehmen ausgezeichnet. Ein eigener Nachhaltigkeitspreis würdigt Unternehmen, die ein besonders hohes Bewusstsein für Nachhaltigkeit und soziales Engagement in ihre Geschäftsstrategie integrieren.

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden das zentrale Fundament um unsere Unternehmensziele zu erreichen. Wir fördern Eigenverantwortung und Leistung. Vielfalt sehen wir als Erfolgsfaktor und behandeln alle Beschäftigten gleich, unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, Herkunft, sexueller Orientierung oder sonstigen Umständen. Männer und Frauen werden im Unternehmen gleichberechtigt behandelt. Mehr als die Hälfte der Abteilungen werden heute von Frauen geleitet. Die Wiener Börse unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sind uns als Arbeitgeberin wichtig. Der Betriebsarzt der Wiener Börse steht allen Mitarbeitenden zu vereinbarten Zeiten zur Verfügung. Regelmäßige gemeinsame kulturelle und sportliche Aktivitäten sowie freiwillige Sozialleistungen fördern das Arbeitsklima. Auf Aus- und Weiterbildung wird großer Wert gelegt.

Umwelt und Klimaschutz

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen ist für uns selbstverständlich. Das reicht von der sparsamen Nutzung des Druckers bis hin zur Mülltrennung. Nicht vermeidbare CO2-Emissionen werden mittels einer Kooperation mit Climate Austria durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten kompensiert. Die Innenstadtlage der Wiener Börse ermöglicht zudem eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, das trägt zur Reduktion von CO2-Emissionen bei. Viele Personen im Wiener Börse Team sind begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer, die auch beim Weg in die Arbeit nicht auf das Fahrrad verzichten wollen. Auf Initiative der Belegschaft, unterstützt die Wiener Börse ein Grätzlrad, welches Interessierte jederzeit kostenfrei ausleihen können.

Soziale Verantwortung & Finanzielle Inklusion

Bildung ist der beste Anlegerschutz und Bildung zahlt sich aus. Mit über 350 Seminaren und Weiterbildungsmöglichkeiten jährlich trägt die Wiener Börse Wissen über Veranlagung in die Breite: Von Schul-Vorträgen im Wirtschaftsmuseum, über Workshops für Lehrerinnen und Lehrer bis hin zur Wiener Börse Akademie für Anlegerinnen und Anleger sowie alle, die es werden möchten. Jedes Jahr werden bis zu zwanzig Praktika für junge Schülerinnen und Schülern und Studierende an der Wiener Börse ermöglicht. Unser Multimedia-Angebot auf der Website und den Social Media Kanälen bietet kostenfrei Informationen rund um das Thema Veranlagung und über die heimischen börsennotierten Unternehmen.

Seit 2011 unterstützt die Wiener Börse das Projekt START, ein Stipendienprogramm für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Wir übernehmen Patenschaften und unterstützen Jugendliche dabei, einen höheren Bildungsabschluss zu erlangen. Zusätzlich stellen wir den Erlös der Charity-Tombola beim jährlichen Wiener Börse Punsch der Non-Profit-Organisation zur Verfügung.

Verhaltenskodex

Im Sinne der Transparenz und Qualität gibt sich die Wiener Börse einen eigenständigen, verbindlichen Verhaltenskodex. Eine Person ist als Compliance Officer für die Überwachung und Verwaltung von Compliance-Fragen innerhalb des Unternehmens verantwortlich. Das Fundament dafür bildet unser hausinterner Compliance Code.