Algo-Kennungen werden von den Teilnehmern ihren jeweiligen Algorithmen zugewiesen, welche die Bestimmungen gemäß Art. 48 (6) MiFID II und Art. 10 des RTS 7 erfüllen. Entsprechend diesen Bestimmungen und zur Vermeidung von Marktstörungen fordert die Wiener Börse AG alle Teilnehmer auf, ihre Algorithmen in einer Testumgebung zu testen, bevor diese in der Produktion eingesetzt werden.

Die Wiener Börse AG bietet den Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Algorithmen in einer Testumgebung zu testen (entweder die Cloud Simulation oder die Standard-Simulationsumgebung), bevor diese zum ersten Mal in Produktion eingesetzt werden oder bevor es zu einer substantiellen Änderung des bestehenden Algorithmus kommt.

Zu diesem Zweck kann die Datei "Reporting file for all AlgoIDs" (spezifiziert im Rundschreiben 30/2017, Annex IV) anlassbezogen und nicht tagesaktuell übermittelt werden.

Weitere Schritte:

MiFID II Scrabble

Downloads