Die Regulierung 2014/65/EU, Artikel 48 (6), (12 b) sowie die RTS 9 verpflichten Handelsplätze das Verhältnis zwischen nicht ausgeführten Aufträgen und Geschäften, die von jedem ihrer Mitglieder und Teilnehmer wirksam in das System eingegeben werden, auf folgende Arten zu berechnen

a) volumenmäßig: (Gesamtvolumen an Aufträgen/Gesamtvolumen an Geschäften) - 1
b) anzahlmäßig: (Gesamtanzahl an Aufträgen/Gesamtvolumen an Gesamtanzahl) - 1

Beide Ratios müssen auf täglicher Basis für jedes Finanzinstrument pro Mitglied und Handelsplatz berechnet werden. Ein Verstoß in einem Instrument tritt dann auf, wenn zumindest einer der beiden Ratios den maximal zulässigen Wert (max. OTR) überschreitet.

Die Einhaltung der OTR-Bestimmungen muss von Mitgliedern pro Tag und Instrument erreicht werden. Die Wiener Börse AG plant die Bereitstellung eines tagesaktuellen OTR-Reportes am Report Server.

Nähere Informationen zu den maximal erlaubten Schwellwerten (max. OTR) und den Konsequenzen einer Nicht-Einhaltung folgen.

MiFID II Scrabble

Downloads