Ab 3. Jänner 2018 müssen Wertpapierfirmen, die eine Market Making-Strategie gemäß MiFID II, RTS 8, verfolgen, eine Market Maker-Vereinbarung mit der Wiener Börse AG abschließen. Weiters sind die vom Handelsplatz definierten Anforderungen verpfllichtend zu erfüllen.

Die Anforderungen gelten für:

Auch MiFID Market Maker sind verpflichtet, Orders und Quotes mit dem "Liquidity provision" (PDF-File 60 KB – Englisch) Flag im Handelssystem zu kennzeichnen, um diese vom restlichen Order Flow unterscheiden zu können.

Mit MiFID II gibt es zwei spezielle Marktbedingungen, welche ab 3. Jänner 2018 berücksichtigt werden müssen:

  • Stressed market conditions (SMC) – RTS 8 Art. 5
    Gültig nur für liquide Instrumente, liquide ETFs und ETPs gemäß MiFIR Art. 2(1)(17)
  • Exceptional circumstances (EMC) – RTS 8 Art. 3 and 4
    Betrifft Market Making in allen an der Wiener Börse AG gehandelten Finanzprodukten
MiFID II Scrabble

Downloads