Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

Wiener Börse News

ATX & ATX Prime: Neuer Streubesitzfaktor für CA Immo, ATX Top Dividend neu mit 15 Werten

(Wien) Gemäß Indexregelwerk überprüfte das ATX-Komitee heute die Berechnungsparameter der österreichischen Aktienindizes. Beim Immobilienunternehmen CA Immobilien Anlagen AG sinkt der Streubesitzfaktor von 0,8 auf 0,7, aufgrund der Beteiligung der S Immo AG. Der Streubesitzfaktor drückt aus, wie viele Aktien eines Unternehmens im Publikum gestreut sind und beeinflusst, wie stark eine Aktie im Index gewichtet ist. Die Änderungen werden am 18. Dezember 2017 wirksam. Die nächste planmäßige Überprüfung der Zusammensetzung des ATX findet im März 2018 statt.

Benchmark für Dividendenkaiser

Die Wiener Börse gibt Änderungen in der Zusammensetzung des Index ATX Top Dividend Index bekannt. Diese Benchmark wird als Preis- und Performancevariante berechnet und enthält ab 18. Dezember 2017 folgende 15 Aktien des ATX Prime mit der höchsten Dividendenrendite:

UnternehmenDividendenrendite in %*
UNIQA INSURANCE GROUP AG6,32
OESTERREICHISCHE POST AG5,13
UBM DEVELOPMENT AG4,33
EVN AG3,60
PORR AG3,52
AGRANA BETEILIGUNGS-AG3,45
KAPSCH TRAFFICCOM AG3,40
S IMMO AG3,17
VIENNA INSURANCE GROUP AG3,16
ANDRITZ AG3,04
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG2,99
ERSTE GROUP BANK AG2,94
IMMOFINANZ AG2,90
TELEKOM AUSTRIA AG2,82
AMAG AUSTRIA METALL AG2,76

* berechnet auf Basis der letzten Dividendenzahlungen und der Aktienkurse am Tag vor dem Ex-Tag

Gemäß den „Richtlinien für die österreichischen Indizes der Wiener Börse“ kommt es im Rahmen der halbjährlichen Überprüfung und Anpassung (März und September) zu einer planmäßigen Aufnahme oder Streichung von Unternehmen in den bzw. aus dem ATX. Als Entscheidungsgrundlage für eine Indexaufnahme dienen der tägliche Durchschnittsumsatz sowie die Streubesitzkapitalisierung der Unternehmen. Die Überprüfung der Berechnungsparameter (Aktienanzahl, Streubesitzfaktoren und Repräsentationsfaktoren) findet quartalsweise (März, Juni, September und Dezember) statt. Einmal monatlich wird die „ATX-Beobachtungsliste“ veröffentlicht. Im Indexkomitee, das die Regelwerke zu den Indizes beschließt, bringen Vertreter der institutionellen Investoren, der Handelsmitglieder an der Wiener Börse, der Finanzinstitutionen, die Finanzprodukte auf die Indizes begeben, der Wissenschaft sowie der Wiener Börse ihre Erfahrung ein. Hier finden Sie eine Auflistung der Komiteemitglieder.

Informieren Sie sich in folgendem Video über die Index-Palette und -Berechnung der Wiener Börse.

 

Weitere Informationen

Julia Resch

Julia Resch

julia.resch@wienerborse.at
T +43 1 531 65-186

Maria Zorn

Maria Zorn

maria.zorn@wienerborse.at
T +43 1 531 65-110

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsenotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz. Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, die auf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gegenwärtigen Annahmen basieren, enthalten. Wir übernehmen keinerlei Gewähr dafür, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Weiters weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Pressemitteilung nicht als Grundlage für eine Investitionsentscheidung dient und weder eine Aufforderung zum Kauf noch eine Anlageempfehlung der Wiener Börse AG darstellt. Die Angaben in dieser Pressemitteilung erfolgen ohne Gewähr.