Wiener Börse News

„Biden für Wirtschaft Gewinn“

Patrick Baldia | Börsen-Kurier

Von uns befragte Experten sind für die US-Börsen weiterhin positiv eingestellt.

Die US-Märkte haben den Wahlsieg Joe Bidens bei den US-Präsidentschaftswahlen sowie dessen kürzlich erfolgten Amtsantritt bislang positiv aufgenommen. Auf Dreimonatssicht hat etwa der Leitindex S&P 500 um mehr als 10 % zugelegt, der NASDAQ sogar um rund 17 %. Auch seitens der Wirtschaft war bis jetzt viel Zuspruch auszumachen, was angesichts des alles andere als reibungslosen Verhältnisses zwischen den US-Unternehmen und Ex-Präsident Donald Trump auch nicht weiter überrascht. „Unterm Strich ist Biden für die Wirtschaft ein Gewinn. Die Situation ist für sie berechenbarer geworden“, so Christoph Olbrich, Leiter Aktienfondsmanagement in der Gutmann KAG.

Während Bidens geplantes, 1,9 Bio. USD schweres Konjunkturpaket zuletzt viel Zustimmung erntete, kann das von Plänen wie Steuererhöhungen oder mehr Regulierung nicht behauptet werden. Dagegen spricht aber ohnehin die knappe Mehrheit der Demokraten im Senat. „Zu hohe steuerliche Belastungen für den Unternehmens- und Privatsektor lässt das aktuelle wirtschaftliche Umfeld nicht zu“, hält Olbrich, der auch den Gutmann US-Portfolio managt, fest.

Marc Caretti, Fondsmanager des Raiffeisen US-Aktien, erwartet, dass zwei Bereiche am stärksten von der Biden-Administration profitieren werden: Infrastruktur und erneuerbare Energien. Mit massiven und gezielten Investitionen sollen etwa die veraltete US-Infrastruktur erneuert und die coronabedingte Beschäftigungskrise bekämpft werden. Zu den Profiteuren zählt Caretti unter anderem Baustoffhersteller und Minenunternehmen.

Auch bei Union Investment spricht man Firmen aus den Bereichen erneuerbare Energien, „grüne“ Technologien, Energie- und Kohlenstoffspeichersystemen sowie Biokraftstoffen gute Chancen zu. „Im Gegensatz zu vielen institutionellen Anlegern in Europa sind zahlreiche US-Pensionsfonds beispielsweise immer noch stark in Öl- und Gaswerten, Energie und Rüstungsunternehmen investiert“, so Katja Filzek, ESG-Analystin bei Union Investment. Sie erinnert daran, dass die Trump-Administration staatlichen US-Pensionsfonds sogar untersagt hat, nachhaltig zu investieren. Zu möglichen Profiteuren zählen Analysten hier unter anderem Werte wie First Solar oder Tesla. 

Ein Bereich, den man bei der Gutmann KAG genau beobachtet, ist der Gesundheitssektor. Olbrich glaubt auch, dass Tech-Werte eine wichtige Rolle spielen werden.  „Auch wenn sich der Fokus des Marktes zunehmend verschiebt“, sagt er zum Börsen-Kurier. 

In die gleiche Kerbe schlägt auch Caretti. Vor allem der Halbleitersektor sollte sich extrem positiv entwickeln, meint er. Der Hintergrund: der aktuell große Mangel an Halbleiterprodukten wie Halbleiterchips, der etwa bei einigen Autoherstellern für vorübergehende Produktionsstopps sorgte. 

Insgesamt zeigen sich Experten positiv für US-Aktien eingestellt. Die Bewertungen wären zwar nicht billig, aber auch nicht extrem teuer, so der Grundtenor. Gleichzeitig sollten die Zinsen weiter niedrig bleiben, was Aktien weiterhin alternativlos erscheinen lasse. „Es gibt sehr viel Cash, das auf Investitionsmöglichkeiten bzw. einen Einstieg wartet. Sobald es zu einer Korrektur kommt, sollte es in den Markt fließen“, meint etwa Caretti. Er erinnert daran, dass Regierungswechsel bislang nur selten zu substanziellen und radikalen Veränderungen der US-Wirtschaft geführt haben. Nachsatz: „Man weiß aus Erfahrung: die Börse kann immer eine gute Performance zeigen.“

 

Dieser Artikel wurde zur Verfügung gestellt von:

Börsen-Kurier    Jetzt 4 Wochen gratis testen

Hinweis

Die Wiener Börse AG verweist ausdrücklich darauf, dass die angeführten Informationen, Berechnungen und Charts auf Werten aus der Vergangenheit beruhen, aus denen keine Schlüsse auf die zukünftige Entwicklung oder Wertbeständigkeit gezogen werden können. Im Wertpapiergeschäft sind Kursschwankungen und Kapitalverluste möglich. Der Beitrag gibt die persönliche Meinung des Autors wieder und stellt keine Finanzanalyse oder Anlageempfehlung der Wiener Börse AG dar.

Preisinformation

FIRST SOLAR INC
TESLA INC