Börsenradio: Top-Interviews direkt vom Markt
Herr Mag. Helge Rechberger, RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG
26.02.2020, 11:48:14

Helge Rechberger: "Die Märkte reagieren panisch und übertreiben – wir erwarten schon bald wieder Kaufgelegenheiten"

Herr Mag. Helge Rechberger (Leiter Abteilung Aktienmarktanalyse) im Gespräch mit Andreas Groß

Muss die Welt sich darauf einstellen, dass sich das Coronavirus zum neuen "Lehman Brothers des Gesundheitswesens" ausweitet – und wir erkennen, wie anfällig die weltweit verwobenen Lieferketten eben doch sind? Helge Rechberger, Leiter Abteilung Aktienmarktanalyse der Raiffeisen Bank International AG, beobachtet den Markt Österreich und relativiert: "Die Lage hat sich nach der ersten Aufregung etwas beruhigt. Wir sind wachsam! Was die Börsen spielen, sind die möglichen Ausfälle in den Lieferketten bei Unternehmen die mit China in Verbindung stehen. Die neue Situation mit Ausfällen in Norditalien ist natürlich ein ganz anderer Schritt". Eine Rezession in der Eurozone schließt der Experte nach derzeitiger Nachrichtenlage noch aus: "Helikoptergeld für Europa schließe ich derzeit noch aus. Ebenso eine Rezession. Die Situation in Italien ist anders – dort kränkelt die Wirtschaft ohnehin". Trotzdem hat die Raiffeisen Bank International AG reagiert: "Wir sind kurzfristig etwas aus dem Risiko rausgegangen, sind aber bereit, Aktienpositionen wieder zu erhöhen und Anleihen sowie Gold wieder zu reduzieren."


Besprochene Instrumente

Austrian Traded Index in EUR
EURO / US-DOLLAR (EUR/USD)
GOLD