Herr Dr. Stefan Doboczky, LENZING AG
21.10.2019, 12:20:36
Faserhersteller Lenzing - CEO Stefan Doboczky: "Alles, was man in der Faserindustrie gut machen kann, hat globale Wirkung"

Herr Dr. Stefan Doboczky (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich

100. Mio. Tonnen Fasern werden jedes Jahr von der Faserindustrie konsumiert. Die Lenzing AG produziert aus Holz Fasern und ist damit ein nachhaltiger Faserhersteller, der mit diversen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet wurde. Jetzt investiert das Unternehmen 40. Mio. Euro, um den ökologischen Fußabdruck weiter zu minimieren. CEO Stefan Doboczky: "Alles, was man in der Faserindustrie gut machen kann, hat auch wirklich global Wirkung ... Von den 100. Mio. Tonnen Fasern sind zwei Drittel erdölbasiert. Diese Fasern brauchen 500 Jahre, bis sie sich biologisch abgebaut haben. Baumwolle ist auf der anderen Seite sehr wasserintensiv. Holz ist biogener Rohstoff, der nachwächst, CO2 absorbiert und am Ende des Lebenszyklus sind unsere Holzfasern auch biologisch abbaubar." Die Aktie hält sich stabil trotz Brexit und Handelskonflikt bei rund 90 Euro.


Besprochene Instrumente

LENZING AG
Alle Evergreens der Wiener Börse 24/7 im Börsenradio
Börsenradio-Mikrofon

Die Interviews wurden von Börsenradio.at geführt und hier in einer Prime-Variante zur Verfügung gestellt.