APA News

Wiener Börse (Schluss) 1 - ATX knapp behauptet, ATX Prime im Plus

20.11.2020, 17:48:00

Bankwerte weiten Kursverluste aus und drücken Index nach unten - FACC springen fast zwölf Prozent nach oben

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag nach einem freundlichen Handelsverlauf ohne klare Richtung beendet. Der heimische Leitindex ATX schloss um minimale 0,01 Prozent tiefer auf 2.502,67 Punkten. Der breiter gefasste ATX Prime legte dagegen um 0,16 Prozent auf 1.275,82 Einheiten zu.

Der Leitindex hatte sich lange Zeit über klar im Plus gezeigt, am Nachmittag weiteten allerdings die schwer gewichteten Bankwerte ihr Kursverluste aus und zogen den ATX mit nach unten. Bestimmendes Thema des Handelstages waren die Entwicklungen rund um das Coronavirus - darunter Neuigkeiten zu den lang erwarteten Impfstoffen.

Erste Group gingen trotz einer freundlichen Analystenstimme um 1,26 Prozent tiefer bei 23,44 Euro aus dem Handel. Raiffeisenbank International büßten 0,63 Prozent ein und BAWAG gaben um 0,42 Prozent nach. Auch Index-Schwergewicht OMV belasteten den ATX mit einem kleinen Abschlag von 0,14 Prozent. Am anderen Ende des Kurszettel standen FACC, die um 11,83 Prozent nach oben sprangen. Auch Marinomed kletterten um 5,26 Prozent.

(Forts.) kat/dkm

 ISIN  AT0000999982


Preisinformation

Austrian Traded Index in EUR

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2020 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen