APA News

Wiener Aktienmarkt vorbörslich im Minus erwartet

06.08.2020, 08:41:00

Analystenstimmen zur Polytec, voestalpine und Lenzing - Deutsche Industrie erholt sich - US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag

Die Wiener Börse dürfte am Donnerstag zunächst mit einem Rücksetzer in den Handel starten. Eine Indikation auf den heimischen Leitindex ATX signalisierte eine halbe Stunde vor Handelsbeginn ein Minus von 0,27 Prozent.

Seitens konjunktureller Impulsgeber rückten vorbörslich deutsche Industriedaten in den Fokus. Die Bestellungen stiegen im Juni um 27,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das deutsche Wirtschaftsministerium mitteilte. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Volkswirte hatten nur mit einem Plus von 10,1 Prozent gerechnet.

Die britische Notenbank Bank of England behielt indes angesichts der Coronavirus-Unsicherheiten ihren Leitzinssatz von 0,1 Prozent bei. Das Anleihekaufprogramm wurde von den Währungshütern nicht verlängert.

Im Verlauf des Handelstages stehen im konjunkturellen Mittelpunkt die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe. Sie werden um 14.30 Uhr veröffentlicht.

Seitens Analystenstimmen meldete sich die Erste Group zur Polytec zu Wort. Sie kappte ihr Kursziel von 9,8 auf 5,9 Euro und stufte die Aktie des Autozulieferers von "Hold" auf "Accumulate" hinauf. Das neue Kursziel rühre in erster Linie von den heruntergeschraubten Gewinnprognosen für die Polytec her, schrieb Analyst Michael Marschallinger.

Die US-Bank JPMorgan hat unterdessen das Kursziel für die Aktien der voestalpine nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 14,0 auf 15,0 Euro angehoben und dabei die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analyst Luke Nelson erhöhte seine Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) im Gesamtjahr.

Ein Kommentar zur Lenzing veröffentlichte indes Berenberg. Der Konzern habe zur rechten Zeit seine Kosteneinsparungen durchgeführt, erklärte Sebastian Bray mit Bezug auf die jüngsten Zweitquartalszahlen des Faser-Hersteller. Sowohl die "Hold"-Bewertung als auch das Kursziel von 45,0 Euro bestätigte er.

Ex-Dividende werden am heutigen Handelstag die Aktien der Palfinger gehandelt.

Am Mittwoch hatte der ATX um 1,32 Prozent höher bei 2.222,03 Punkten geschlossen. Das bestimmende Thema war am Vortag weiter die laufende Ergebnisberichtssaison. So konnten voestalpine (plus 3,6 Prozent) und Lenzing (plus 5,2 Prozent) nach Meldung von Zahlen stark zulegen. Schwach ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten wirkten sich hingegen nicht deutlich aus.

Die größten Kursgewinner im prime market am Mittwoch:

AT&S    +8,78% 17,10 Euro
Lenzing +5,15% 42,85 Euro
Post    +4,20% 28,55 Euro

Die größten Kursverlierer im prime market am Mittwoch:

Marinomed         -3,88% 99,00 Euro
Kapsch TrafficCom -2,53% 15,40 Euro
Agrana            -2,49% 17,20 Euro

(Schluss) sto/pma

 ISIN  AT0000999982


Preisinformation

Austrian Traded Index in EUR

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2019 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen