APA News

Wiener Aktienmarkt vorbörslich mit Zuwächsen erwartet

09.04.2020, 08:41:00

Positive US-Vorgaben - ATX mit plus 0,65 Prozent indiziert - RBI überprüft Dividendenvorschlag

Die Wiener Börse wird am Donnerstag zum Handelsauftakt mit klar positiver Tendenz erwartet. Eine Indikation für der heimischen Leitindex ATX wies eine halbe Stunde vor Handelsstart einen Zuwachs von 0,65 Prozent auf 2.128 Punkten aus. Da am morgigen Freitag aufgrund des Karfreitags an der Wiener Börse nicht gehandelt wird, endet die Handelswoche bereits am Berichtstag.

Unterstützend könnten die starken Vorgaben von der Wall Street vom Vorabend wirken. Der Dow Jones hatte ein klares Plus in Höhe von 3,4 Prozent verbucht. Im Fokus steht europaweit zudem die Fortsetzung der Verhandlungen der Eurogruppe über ein Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise.

Die Meldungslage auf Unternehmensebene gestaltet sich in Wien noch recht dünn. Am heimischen Markt reiht sich die Raiffeisen Bank International (RBI) in die Reihe der Konzerne mit verschobenen Hauptversammlungen ein. Zudem überprüft die RBI ihre Dividendenausschüttung für das abgelaufene Geschäftsjahr. "In Einklang mit der Empfehlung der EZB zu Dividendenausschüttungen und angesichts der durch COVID-19 verursachten Unsicherheiten könnte der Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2019 überprüft werden, sobald die finanziellen Auswirkungen von COVID-19 klarer geworden sind", so die RBI am Mittwochabend in einer Aussendung.

Am Mittwoch hatte der ATX um 0,57 Prozent tiefer bei 2.114,34 Punkten geschlossen. Die Erholungsbewegung der beiden vorangegangenen Tage, die der Leitindex je deutlich fester beendet hatte, war vorerst ins Stocken geraten.

An der Spitze des ATX gingen die Anteilsscheine von Do & Co aus dem Handel. Sie verteuerten sich um satte 13,4 Prozent. Der Cateringanbieter litt die vergangenen Wochen massiv unter den Einschränkungen für die Wirtschaft durch das Coronavirus.

Die größten Kursgewinner im prime market am Mittwoch:

Do&Co      +13,44% 40,10 Euro
Frequentis +5,63%  17,64 Euro
Strabag    +4,04%  24,45 Euro

Die größten Kursverlierer im prime market am Mittwoch:

Porr                   -5,93% 15,22 Euro
Vienna Insurance Group -4,42% 18,18 Euro
Immofinanz             -4,00% 15,86 Euro

(Schluss) ste/sto

 ISIN  AT0000999982


Preisinformation

Austrian Traded Index in EUR

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2019 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen