Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

APA News

Porr erwägt Emission einer neuen Hybridanleihe

23.01.2020, 11:41:00

Gleichzeitig will der Baukonzern den Inhabern der Hybridanleihe aus 2017 einen Rückkauf anbieten

Der Baukonzern Porr erwägt die Emission einer nachrangigen Hybridanleihe, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Gleichzeitig will Porr den Inhabern seiner 2017 ausgegebenen Hybridanleihe den Rückkauf anbieten. Damals hatte sich das Unternehmen 125 Mio. Euro bei nationalen und internationalen institutionellen Investoren geholt.

Für die neue Hybridanleihe werde ein "(höherer) zweistelliger Millionen-Bereich" angestrebt, sie soll eine unbegrenzte Laufzeit haben und werde sich ausschließlich an institutionelle Investoren richten, hieß es in einer Aussendung des Unternehmens vom Donnerstag. Porr will die Emission "voraussichtlich in naher Zukunft" abschließen, "vorbehaltlich der Entwicklung der Märkte in den nächsten Wochen".

Der Emissionserlös aus der neuen Anleihe soll unter anderem für die Rückzahlung der Anleihe aus 2017 verwendet werden. Darüber hinaus werde das Geld zur Unterstützung der Wachstumsstrategie, zur Stärkung der Kapitalbasis, Optimierung der Bilanzstruktur sowie allgemeinen Gesellschafts- und Finanzierungszwecken dienen.

(Schluss) bel/cri

 ISIN  AT0000609607
 WEB   http://www.porr-group.com


Preisinformation

PORR AG

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2019 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen