Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

APA News

Devisen Wien (EZB-Richtwerte): Euro am Nachmittag bei 1,1068 Dollar

23.08.2019, 16:15:00

Powell verweist auf signifikante Risiken

Währen der Rede Powell-Rede am Freitagnachmittag blieben starke Reaktionen des Euros zunächst aus. Gegen 16.00 Uhr notierte der Euro bei 1,1068 US-Dollar.

Der US-Notenbankchefs Jerome Powell auf der Notenbankkonferenz in Jackson Hole hat in seiner rede von einer sehr ereignisreichen Entwicklung seit der Juli-Sitzung der Fed gesprochen. Er sieht die Wirtschaft in einem guten Zustand aber auch signifikante Risiken.

Außerdem ist in den USA die Zahl der verkauften Neubauten im Juli überraschend gefallen. Die Verkäufe fielen um 12,8 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,1065 (zuletzt: 1,1083) Dollar ermittelt und liegt damit 3,36 Prozent unter dem Ultimowert 2018 von 1,1450 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,9045 (0,9115) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,0893 (1,0905) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 117,79 (118,13) japanischen Yen.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 25,769 (25,784) Kronen für einen Euro und für den ungarischen Forint von 328,58 (327,79) Forint je Euro ermittelt.

Heute früh lag der Euro noch bei 1,1067 Dollar und bewegte sich im Tagesverlauf in einer Bandbreite von 1,1062 bis 1,1130 Dollar. Der Euro/Dollar-Notenkurs wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,1050 (zuletzt: 1,1070) Dollar gestellt. Die Parität Dollar-Yen lag heute etwa um 16.00 Uhr bei 106,47 im Mittel (zuletzt: 106,38).

In London lag der Goldpreis zuletzt bei 1.506,19 Dollar je Feinunze (31,10 Gramm), nach 1.497,53 Dollar zum Schlusskurs am Donnerstag.

(Schluss) mad

 ISIN  EU0009652759  EU0009652759


Preisinformation

EURO / US-DOLLAR (EUR/USD)

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2019 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen