Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

APA News

Devisen Wien (9.00) - Euro tendiert im frühen Handel fester

12.06.2019, 09:00:00

Inflationsdaten aus den USA im Mittelpunkt

Der Euro hat am Mittwoch in der Früh gegen den US-Dollar mit Gewinnen tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,1337 Dollar nach 1,1320 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,1319 Dollar notiert.

In Europa werden zur Wochenmitte keine für den Devisenmarkt relevanten Konjunkturdaten veröffentlicht. Marktbeobachter sprachen von einer Dollar-Schwäche, die dem Euro im Gegenzug Auftrieb verlieh. Ursache sind Spekulationen auf eine Zinssenkung der US-Notenbank Fed.

Im weiteren Handelsverlauf könnten in diesem Zusammenhang Daten zur Preisentwicklung in den USA für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen Inflationsdaten für Mai. Bereits am Vortag wiesen die Erzeugerpreise auf einen mäßigen Preisdruck hin.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8909 britischen Pfund nach 0,8909 Pfund zum EZB-Richtkurs am Dienstag, bei 1,1236 (1,1233) Schweizer Franken und 122,77 (123,09) japanischen Yen.

(Schluss) rai/ste

 ISIN  EU0009652759  EU0009652759


Preisinformation

EURO / US-DOLLAR (EUR/USD)

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2019 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen