Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

APA News

Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis tritt auf der Stelle

11.02.2019, 11:10:00

Aktive US-Bohrlöcher in Vorwoche erneut stiegen - Goldpreis schwächer

Der Brent-Ölpreis ist am Montagvormittag auf der Stelle getreten. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London um 0,10 Prozent tiefer bei 62,04 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Freitag stand er zuletzt bei 62,10 Dollar.

Der Wochenauftakt verlief am Ölmarkt bisher ruhig und impulsarm. Die am Freitag veröffentlichten Zahlen des Dienstleisters Baker Hughes zu den aktiven Ölbohrungen in den USA hatte für die abgelaufene Woche den zweiten Anstieg in den vergangenen drei Wochen gezeigt. Demnach stieg die Zahl der Bohrlöcher um sieben auf 854. Zu einer deutlichen Marktreaktion führte die Datenveröffentlichung jedoch nicht.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Freitag auf 61,37 Dollar pro Barrel gefallen. Am Donnerstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 61,57 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.308,30 Dollar (nach 1.313,50 Dollar am Freitag) gehandelt.

(Schluss) dkm/ger


Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2019 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen