Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

APA News

US-Anleihen nach Zinsentscheidung uneinheitlich

08.11.2018, 21:18:00

Notenbank veränderte Geldpolitik nicht

US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag nach der US-Notenbanksitzung mit uneinheitlicher Tendenz präsentiert. Die Fed hält an ihrem geldpolitischen Kurs fest und hat ihren Leitzins wie erwartet nicht angetastet, stellte jedoch weitere graduelle Zinserhöhungen in Aussicht.

Ökonomen hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick seien ausgewogen, die Wirtschaft wachse mit einem hohen Tempo, hieß es im Kommentar zur Zinsentscheidung. Der Arbeitsmarkt sei stark und die Arbeitslosenquote sei gesunken.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 27/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,97 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,09 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 1/32 Punkte auf 99 3/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,23 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 8/32 Punkte auf 99 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,43 Prozent.

(Schluss) dkm


Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2018 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen