Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren Schließen

APA News

Aktien Wien Schluss: Papiere von Raiffeisen und Voestalpine stark

08.03.2018, 18:38:00

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag sehr fest geschlossen. Der ATX <AT0000999982> stieg 24,87 Punkte oder 0,72 Prozent auf 3.462,87 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,03 Prozent, Dax <DE0008469008>/Frankfurt +0,98 Prozent, FTSE/London +0,63 und CAC-40 <FR0003500008>/Paris +1,40 Prozent.

In einer starken europäischen Börsenlandschaft absolvierte auch der österreichische Aktienmarkt einen klar positiven Handelstag. Im Frühhandel hatten noch die anhaltenden Sorgen vor einem eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und Europa belastet. Im Verlauf unterstützte dann eine positive Tendenz an der Wall Street auch die europäischen Aktienkurse.

Am Wiener Markt legten unter den Schwergewichten Raiffeisen Bank International <AT0000606306> satte 4,7 Prozent auf 32,50 Euro zu. Die Voestalpine <AT0000937503>-Aktie stärkte sich um drei Prozent auf 45,50 Euro.

Andritz <AT0000730007>-Aktien fielen hingegen um 1,2 Prozent auf 48,50 Euro. OMV <AT0000743059> schwächten sich um 0,8 Prozent auf 46,48 Euro ab. Nahezu unverändert gingen die Titel der Erste Group <AT0000652011> mit minus 0,02 Prozent bei 41,82 Euro aus dem Börsentag.

Immofinanz-Titel bauten ein Plus von 1,7 Prozent auf 1,92 Euro. Das Immobilienunternehmen möchte ab Mitte März bis zu 15 Millionen weitere Aktien zurückkaufen, das Rückkaufprogramm könnte bis maximal Ende 2018 laufen, teilte die Immofinanz <AT0000809058>mit.

Auch zwei Analystenmeinungen rückten ins Blickfeld der Akteure. Telekom Austria <AT0000720008> befestigten sich um 0,3 Prozent auf 7,54 Euro. Die Wertpapierexperten der Erste Group haben ihr Anlagevotum für die Papiere des Telekomunternehmens mit "Hold" bestätigt. Auch das Kursziel blieb unverändert bei 8,00 Euro.

Palfinger <AT0000758305> schlossen mit einem klaren Rückgang von 1,8 Prozent auf 33,75 Euro. Hier haben die Analysten der Berenberg Bank ihr Kursziel für die Aktien des Kranherstellers von 45,0 Euro auf 41,0 Euro gesenkt. Das Anlagevotum wurde mit "Buy" bestätigt./ste/APA/stk

 ISIN  AT0000999982

AXC0312 2018-03-08/18:38


Preisinformation

Austrian Traded Index in EUR

Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2018 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen