APA News

Rohstoffe (Vormittag) - Ölpreise steigen weiter

01/08/2021, 10:43:00

Goldpreis fällt

Die Ölpreise haben am Freitagvormittag zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete gegen 10.40 Uhr 54,76 US-Dollar und damit um 0,64 Prozent mehr als zuletzt. Die Sorte WTI verteuerte sich auf 51,23 Dollar je Barrel. Zurzeit kostet Erdöl so viel wie seit dem schweren Einbruch während der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 nicht mehr.

"Waren es zunächst Hoffnungen auf der Nachfrageseite wegen der Verfügbarkeit von Impfstoffen, die den Preisanstieg auslösten, so sind in dieser Woche Meldungen auf der Angebotsseite hinzugekommen", kommentierten die Commerzbank-Analysten. Durch die freiwillige Produktionskürzung von Saudi-Arabien dürfte der Ölmarkt im laufenden Quartal voraussichtlich ein Angebotsdefizit von mehr als 1 Mio. Barrel pro Tag aufweisen.

Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Freitagvormittag in London mit 1.891,24 US-Dollar gehandelt. Das waren 1,3 Prozent weniger als am Vortag. Gold werde durch den festeren US-Dollar und durch weiter steigende Anleiherenditen in Schach gehalten, schrieben die Experten der Commerzbank hierzu. Den Fokus dürften Marktteilnehmer auf den am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehenden US-Arbeitsmarktbericht richten.

(Schluss) sto/kat


Weitere News

Zur News-Übersicht


Disclaimer

Die Wiener Börse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten.
© 2021 Wiener Börse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen