Der Börsegang (IPO/Initial Public Offering) stellt ein Unternehmen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Ins Zentrum der Aufmerksamkeit von Kunden, die man möglicherweise vorher nie erreicht hätte; von erstklassigen Mitarbeitern, die bei einem Unternehmen der ersten Liga am Erfolg mit bauen wollen; der Öffentlichkeit, deren Interesse für breite Publizität sorgt.

Vor allem aber bringt er dem Unternehmen Zugang zu Eigenkapital, über spätere Kapitalerhöhungen auch in mehreren Finanzierungsrunden; damit bekommt das Unternehmen jene Stärke, die es braucht, um auch gegen härteste Konkurrenz seine strategischen Ziele zu erreichen.

Die zahlreichen, mit dem Gang an die Börse verbundenen Vorteile lassen sich in drei Gruppen einteilen:

Finanzierungseffekte
Organisatorische Effekte
Image Effekte

Um die Vorteile aus dem Börsegang zu maximieren, muss man den richtigen Börseplatz wählen:

Die Wiener Börse!

DI Herbert Ortner, CEO, Palfinger AG

„Die Erfolgstory der PALFINGER AG der letzten Jahre ist eng verknüpft mit dem Börsegang und wäre ohne Listing an der Wiener Börse auch nicht möglich gewesen.“
DI Herbert Ortner, CEO, Palfinger AG

Robert Machtlinger, COO, FACC AG

„Der Börsegang stellt einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte der FACC dar. Im Kreise vieler anderer österreichischer ‚Global Players‘ sind wir an der Wiener Börse bestens platziert.“
Robert Machtlinger, COO, FACC AG

Barbara Dorfmeister

Issuers & Market Data Services

barbara.dorfmeister@wienerborse.at
T +43 1 531 65-269

Barbara Dorfmeister
Experten-Privatissimum Börsegang

Experten-Privatissimum Börsegang am 18. Oktober 2016 (ausschließlich für Unternehmen).

Programm (PDF-File 270 KB)

Downloads

Der Börsegang (PDF-File 1 MB)