Familienunternehmen sind von großer Bedeutung für die österreichische Volkswirtschaft und die Börse. Rund 70 Prozent der Unternehmen in Österreich und über ein Drittel der Unternehmen im Top-Segment prime market der Wiener Börse sind „family businesses“. Mit dem ATX Family hat die Wiener Börse 2018 einen eigenen Index für Familienbetriebe ins Leben gerufen.

Key Facts und Vorteile eines Börsenganges für Familienunternehmen:

  • 71 % der Familienbetriebe in Österreich konnten ihren Geschäftsumsatz 2017 steigern.
  • Auch an der Wiener Börse ist ein Wachstum der Familienunternehmen zu sehen: Der Anstieg der Marktkapitalisierung der Unternehmen des ATX Family legte in den letzten fünf Jahren um mehr als ein Drittel zu.
  • Die Dividendenausschüttungen der ATX Family-Aktien betrugen 2017 in Summe 340 Mio. EUR.
  • 52 % der heimischen Familienbetriebe wollen die Gewinne wieder ins Unternehmen reinvestieren.
  • 75 % der österreichischen Familienunternehmen sehen die Vorbereitung und Qualifizierung eines Nachfolgers als wichtigen Erfolgsfaktor. Der Schritt auf das Börsen-Parkett kann auch für Nachfolgeregelungen eine ideale Lösung bieten.
DI Herbert Ortner, CEO, Palfinger AG

„Die Erfolgstory der PALFINGER AG der letzten Jahre ist eng verknüpft mit dem Börsengang und wäre ohne Listing an der Wiener Börse auch nicht möglich gewesen.“
DI Herbert Ortner, vormals CEO, Palfinger AG

Henriette Lininger

Head of Issuers & Market Data Sales

ipo@wienerborse.at
T +43 1 531 65-156

Henriette Lininger