Der Ablauf eines Börsenganges ist zwar arbeitsintensiv, aber diese notwendigen Maßnahmen bringen dem Unternehmen wesentliche Wettbewerbsvorteile: Dazu zählen die Überprüfung und Schärfung der Unternehmensstrategie, die Optimierung der Planungs- und Berichtssysteme sowie die systematische Abklärung von Risiken. Ist die Grundsatzentscheidung einmal getroffen, unterteilt sich der Ablauf des Börsenganges in folgende Phasen:

Die Vorbereitungsphase
Die Umsetzungsphase
Die Platzierungsphase

Der IPO-Prozess ist unter der Voraussetzung, dass alle Anforderungen erfüllt sind, in der Regel in einem Zeitraum von sechs Monaten durchführbar. 

DI Herbert Ortner, CEO, Palfinger AG

„Die Erfolgstory der PALFINGER AG der letzten Jahre ist eng verknüpft mit dem Börsengang und wäre ohne Listing an der Wiener Börse auch nicht möglich gewesen.“
DI Herbert Ortner, CEO, Palfinger AG

Henriette Lininger

Head of Issuers & Market Data Sales

ipo@wienerborse.at
T +43 1 531 65-156

Henriette Lininger