Martin Bruckner, Mitglied des Vorstands, Allianz Investmentbank AG, CIO Allianz Gruppe Österreich

Seit dem Wahlsieg von Donald Trump bei den Wahlen in den USA hat eine deutliche Veränderung der Situation an den Aktienmärkten eingesetzt. Die anfangs negative Stimmung hat noch am Tag nach der Wahl gedreht und seitdem haben wir eine sehr freundliche Entwicklung an den Weltbörsen. Die Euphorie, die nach der Wahl des republikanischen Präsidenten eingesetzt hat, lässt sich damit erklären, dass die Marktteilnehmer auf Deregulierung und auch ein Ausgabenprogramm des Staates zur Sanierung der zum Teil maroden öffentlichen Infrastruktur setzen.

Der Präsident der USA setzt aber vor allem im Bereich des internationalen Handels auf eine sehr restriktive und auch langfristig nachteilige Abschottung des Binnenmarktes von seinen Nachbarn. So droht er allen Staaten, die einen Handelsbilanzüberschuss mit den USA haben, die Einführung von Strafzöllen an. Da die USA fast gegenüber allen Haupthandelspartnern Handelsdefizite haben, würde die Einhebung von Zöllen langfristig zu höheren Preisen und auch zwangsläufig zu höherer Inflation führen.

Die weitere Politik der US-Notenbank ist auch Gegenstand intensiver Diskussionen des Marktes. Wie oft und wann wird die FED unter der Präsidentschaft von Janet Yellen die Zinsen erhöhen? Der Markt geht von zwei bis drei Schritten aus. Dies wird mit einer aufgrund von Basiseffekten steigenden Inflationsrate einhergehen.

Die Börsen im Rest der Welt sehen derzeit die Entwicklung in den USA weiterhin positiv. Insbesondere Titel aus Branchen, die sehr stark unter Regulierung leiden, als auch Unternehmen aus der Öl- und Gasindustrie haben derzeit die stärksten Zuwächse.

Das Jahr 2017 wird weiters durch eine Reihe von Wahlen, beginnend in den Niederlanden über Frankreich und Deutschland zu möglicherweise tiefgreifenden Änderungen der politischen Landschaft führen.  Damit ist dafür gesorgt, dass das Jahr 2017 sehr stark von den politischen Entwicklungen beeinflusst wird und neben den harten ökonomischen Fakten sehr wohl die Politik am Parkett mitspielt.


Autor:
Martin Bruckner
Mitglied des Vorstandes
Allianz Investmentbank AG
CIO Allianz Gruppe Österreich
31. Jänner 2017

Allianz Investmentbank AG
ÖVFA - Österreichische Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management

Hinweis

Die Wiener Börse AG verweist ausdrücklich darauf, dass die angeführten Informationen, Berechnungen und Charts auf Werten aus der Vergangenheit beruhen, aus denen keine Schlüsse auf die zukünftige Entwicklung oder Wertbeständigkeit gezogen werden können. Im Wertpapiergeschäft sind Kursschwankungen und Kapitalverluste möglich. Der Beitrag gibt die persönliche Meinung des Analysten wieder und stellt keine Finanzanalyse oder Anlageempfehlung der Wiener Börse AG dar.

Weitere Analysen

Alle Analysen im Überblick